Page 118

Hardthöhenkurier 1/2018 Leseprobe

Service Automotive – Für Sie neu vorgestellt und getestet Werksfoto Der neue Citroen C4 Cactus Kompaktlimousine besticht durch Technologien und effiziente Motoren Werksfoto die Fußgängererkennung für den serien- mäßigen Notbrems-Assistenten. Für 650 Euro ist außerdem das NissanConnect Navigationssystem an Bord, das den Weg auf fremdem Terrain weist. Den Vortrieb des Editionsmodells übernimmt einer der drei bewährten Micra Motoren: Neben der 1,0-Liter-Einstiegsmotorisierung mit drei Zylindern und 52 kW/71 PS werden ein 0,9 Liter großer Dreizylinder-Turbobenziner und ein 1,5-Liter-Dieselmotor mit vier Zylindern angeboten. Beide Triebwerke entwickeln jeweils 66 kW/90 PS und sind mit dem effizienten Start- Stopp-System ausgerüstet. Preis ab: 12.990,- Euro stellen Fahrfreude, Wirtschaftlichkeit und Umwelteffizienz in den Vordergrund. Die leistungsstärkste Turbovariante PureTech 130 mit Start-Stopp-System wird mit Sechsgang- Schaltgetriebe angeboten. Der PureTech-Turbobenzinmotor 110 ist wahlweise an ein Schaltgetriebe oder an ein Sechsgang Automatikgetriebe gekoppelt. Zwei BlueHDi Diesel mit Stopp&Start Schaltgetriebe und ein BlueHDi Stopp&Start mit Sechsgang-Automatikgetriebe EAT 6 sorgen für schnelle Beschleunigung und viel Fahrfreude. Preis ab: 17.490,- Euro Citroen setzt die erfolgreiche Produkt- offensive fort und bringt die neue Kompaktlimousine Citroen C4 Cactus in die Schaufenster der Händler. Das grund- legend erneuerte Modell bietet passgenau für das Segment zwölf Fahrassistenz- systeme, drei Konnektivitätstechnologien und leistungsstarken Motoren mit einer Leistung von bis zu 130 PS sowie ein hochwertiges Design. Dank seinem Radstand von 2,60 Metern, kompakten Außenmaßen und einem großzügigen Innenraum bietet die Kompaktlimousine ein Höchstmaß an automobilem Wohlbefinden. Dazu zählt vor allem die Federung mit progressivem hydraulischen Anschlag und die Sitze „Advanced Comfort“. Diese stehen für einen hohen Sitz- und Fahrkomfort. Die neue breite, hochwertige Frontpartie und die neuen LED-Rückleuchten mit 3D-Effekt tragen ebenfalls zum gehobenen Komfort bei. Das Kofferraumvolumen beträgt 358 Liter. Fünf hochwertige Ausstattungsvarianten bringen Licht, Behaglichkeit und Raffinesse in den Innenraum. Das breite Motorenangebot eignet sich bestens für alltägliche Fahrten vom Wohnort zum Dienstort sowie für Wochenendausflüge und Urlaube. Die Dreizylinder-PureTech-Benzinmotoren zeichnen sich durch spontanes Ansprechverhalten, niedrigen Verbrauch und geringe CO-2-Emissionen aus. Die BlueHDi-Dieselmotoren Service Neuer Fiat Ducato Minibus bietet bis zu 17 Sitzplätze Vielseitig einsetzbar bei Fuhrparks und Sportvereinen 118 Euro-6 Abgasnorm erfüllen. Der neue Fiat Ducato Minibus bietet bei einem Radstand von 4.035 Millimeter und Hochdach (H2) zwei unterschiedlich lange, verglaste Aufbauten: 5.998 Millimeter (L4) für 14 Sitzplätze, 6.363 Millimeter für 17 Sitzplätze. Beide Versionen sind bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 4,25 Tonnen als M2-Nutzfahrzeug homologiert. Mit Sitzplätzen für 13 beziehungsweise 16 Passagiere - jeweils plus Fahrer – ist der neue Fiat Ducato Minibus die ideale Lösung für den Personentransport zum Beispiel für Behörden-Fuhrparks oder Sportvereine. Beide Karosserielängen sind kombiniert mit Hochdach. Zur Wahl stehen zwei Turbodiesel-Triebwerke mit 96 kW/130 PS oder 110 kW/150 PS Leistung, die beide die HHK 1/2018 Leichte Nutzfahrzeuge – neu vorgestellt


Hardthöhenkurier 1/2018 Leseprobe
To see the actual publication please follow the link above