Page 25

Hardthöhenkurier 1/2018 Leseprobe

Civil-Military Cooperation Centre of Excellence (CCOE) NATO-EU-VN Die vier Abteilungen sind gegliedert in: – CIC Branch - Concepts, Interoperability & Capabilities (CIC): zuständig für die Erstellung und Durchführung von S tudien und Analysen sowie für Bera- tungen in Bezug auf die NATO CIMIC, Weiterentwicklung der NATO -CIMIC- Politik; – T &E Branch - Training & Education führt A us- und Weiterbildung im Rahmen von CIMIC-Kursen durch; – LL&A Branch - Lessons Learned & A nalysis: Weiterentwicklung von CIMIC durch effiziente Nutzung von Erfah- rungswerten und Informationen; – SPT Branch – Support unterstützt die anderen Abteilungen bei deren Auf- gabenerfüllung. Positionierung Zunächst einmal bezeichnet CIMIC die Zusammenarbeit von militärischen und zivilen Akteuren in Einsatzgebieten. Diese Zusammenarbeit erlangte nach Ende des Kalten Krieges zunehmend an Bedeutung. Inmitten zahlreicher, weltweit agierender internationaler Organisationen und akademischer Einrichtungen positioniert sich das CCOE als multinationals Kompetenzzentrum für zivile und militärische Akteure. Ziel ist es, alle international Beteiligten zu vernetzen und Informationen auszutauschen, um gemeinsam entwickelte, teils individuell angepasste Ansätze zivil-militärischer Zusammenarbeit zu definieren und zu festigen. Die beiden Hauptthemen mit denen sich das CCOE beschäftigt, sind auf der einen Seite die Standardisierung mit Hilfe der CIMIC Dokumentenhierarchie sowie ein einheitliches Ausbildungsangebot für die gesamte NATO . Auf der anderen Seite unterliegt dem CCOE die Weiterentwicklung der NATO CIMIC Fähigkeit. Selbstverständlich setzt das CCOE neu gewonnene Erkenntnisse dann in seinen Produktlinien, sowohl in der Dokumentation von der Doktrin bis zum Handbuch der Einsatzkräfte, aber auch im Kursangebot um. Der besondere Status des NATO CCOE als internationale militärische Organisa- tion und ihr Charakter als Think Tank mit einem speziellen Kompetenzbereich erfordern eine interdisziplinäre Ausrichtung – nicht nur der enge Bezug zu den Streitkräften, sondern auch zu anderen Die T&E Branch führt Ausbildung im Rahmen von Kursen durch. Zentrale Ausbildung in den Fachaufgaben CIMIC und CMI. Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen (NGO), zur Wissenschaft und zur Wirtschaft. Auf der nationalen Schiene arbeitet das CCOE mit einer Reihe akademischer Insti- tutionen wie beispielsweise der Helmut- Schmidt-Universität (HSU) zusammen. Das Civil-Military Cooperation Centre of Excellence ist eine multinationale militä- rische Organisation der NATO – nach erfolgter Assignierung – und nimmt innerhalb des Bündnisses wichtige Funktionen wahr. Die Bedeutung des CCOE für die NATO Mitgliedsstaaten: – Zentrale Ausbildung in den Fachauf- gaben CIMIC und CMI (Civil-Military Interaction), – A nsprechpartner für zivile internatio- nale Partner, – K oordination und Synchronisation mit US Civil Affairs und NATO CIMIC, – Mitarbeit an Doktrinen u. Konzepten, – E rstellung von CIMIC/CMI Beiträgen in nahezu allen AJPs (Allied Joint Publi- cations) – Beteiligung an NATO Übungen und Übungsweiterentwicklung, – Bearbeitung von NATO Observations/ Lessons Identified/ Lessons Learned im Bereich CIMIC/CMI. Die T&E Branch - Training & Education des CCOE führt Ausbildung im Rahmen von Kursen durch und hält verschiedene Lehrgänge und Ausbildungsangebote bereit, unter anderem: – einen Master of CMI Studiengang in Verbindung mit der HSU; – zahlreiche spezielle CIMIC und CMI K urse, zum Beispiel: NATO CIMIC Staff Worker Course, NATO CIMIC Field Worker Course oder NATO CIMIC Liaison Course; – derzeit sieben NATO Kurse, die das komplette operative und taktische S pektrum im Bereich CIMIC ab- decken; – fachspezifische, extern gehaltene K urse in Deutschland, Dänemark, S lowenien, Polen, Lettland, Ungarn, USA mit über 1.000 Teilnehmern/-innen. Fazit Im Rückblick feierte das CCOE am 10. Oktober 2017 in Den Haag sein 10jähriges Jubiläum zur Akkreditierung durch die NATO und zugleich die Verleihung des ersten CIMIC Award of Excellence 2017 am Hauptsitz in Den Haag. Dabei wurde die Arbeit des CCOE als ein entscheidender Beitrag zum Aufbau von krisen – und kriegsgeschüttelten Ländern herausgestellt – zugleich ein Ansporn, um diese wichtige Arbeit auch unter dem Aspekt einer bedrohlich unruhiger werdenden Welt weiter fortzuführen. Abbildungen © CCOE QR-Code zum CCOE: www.cimic-coe.org HHK 1/2018 25


Hardthöhenkurier 1/2018 Leseprobe
To see the actual publication please follow the link above