Page 40

Hardthöhenkurier 1/2018 Leseprobe

Cyber- und Informationsraum 60 Jahre Militärisches Nachrichtenwesen KdoStratAufkl für Einsätze der Bundeswehr 40 in komplexen, mehrdimensionalen Einsätzen freizusetzen. Als eigene Träger der Aufklärung im Bereich der signalerfassenden Auf- klärung setzt das KdoStratAufkl die umstrukturierten vier EloKaBtl ein, deren Ergebnisse auf der zwischen- geschobenen Auswerteebene in der Auswertezentrale EloKa (AWZ) zu- sammengefasst, korreliert und be- darfsgerecht in das SysMilNW eingesteuert werden. Zur wissenschaftlichen Analyse steht hierbei unbenommen weiterhin die ZU-StelleBwTA ufkl mit ihrer wissenschaftlichen Kompetenz der AWZ als beratende Institution zur Verfügung. Ferner steuert das Kdo- StratAufkl in Abstimmung mit weiteren nationalen Bedarfsträgern die Zen- trale Abbildende Aufklärung (ZA) und partizipiert weiterhin an den Ergeb- nissen derer weltraumgestützten Sen- soren. Die zukünftige Rolle des MilNW im neuen Organisationsbereich Cyber- und Informationsraum Gut anderthalb Jahrzehnte nachdem der islamistische Terror mit Wucht in die Wahrnehmung der deutschen Öffentlichkeit drang und mit seinen Terrorakten eine Reaktion westlicher Militärbündnisse erforderte, haben die von Russland ausgehende Krim-Krise des Jahres 2014 und die seitdem anhaltenden Zwischenfälle im Cyber-Raum die Bedrohungssituation für Deutschland und seine Verbündeten erneut nachdrücklich verändert. Damals wie auch heute reagiert das SysMilNW mit einer adäquaten Anpassung, um seinen Bedarfsträgern die benötigten Informationen aus den Ergebnissen der Aufklärung an die Hand zu geben. Mit dem am 1. April 2017 neu aufgestellten militärischen Organisationsbereich Cyber- und Informationsraum (CIR) werden ab sofort unter Führung des Inspekteurs CIR die Aufgaben Cyber, IT, Militärisches Nachrichtenwesen, Geoinformationswesen und Operative Kommunikation gebündelt, Expertise zusammengeführt und alle vier Fähigkeitsdomänen Führung, Aufklärung, Wirkung und Unterstützung gestärkt. Das KdoStratAufkl wurde am 1. Juli in diesen neu geschaffenen mili- tärischen Organisationsbereich überführt, es wird hier die tragende Säule der Domänen Aufklärung und Wirkung bilden. Zu den zukunftsfähigen Aufgabengebieten gehören unter anderem die Beratung der militärischen Führung in allen organisationsübergreifenden, nationalen und multinationalen Belangen der operationellen Aufgaben des MilNW, der Wirkung im Cyber- und Informationsraum. Es stellt weiterhin eine permanente Informationsversorgung durch signalerfassende, optronische und satellitengestützte Aufklärung sicher. Die Vorbereitung und Durchführung von Maßnahmen des Elektronischen Kampfes, von Computernetzwerkoperationen und der Operativen Kommunikation, sowie die Koordinierung der dazu im Kommando verorteten Wirkmittel für deren Einsatz, ergänzen das bisherige Aufgabenportfolio und sind wesentliche Faktoren für die Transformation des Fähigkeitskommandos für das MilNW in ein Aufklärungs- und Wirkungskommando mit den Schwerpunktaufgaben Nachrichtenmanagement und Aufklärung sowie Wirkung im Cyber- und Informationsraum. Nun gilt es mit der Umsetzung der planerischen und organisatorischen Vor- aussetzungen schnellstmöglich ein gesteuertes und optimiertes Zusammenwirken aller im Kommandobereich abgebildeten Kräfte und Mittel zu erreichen, um diesen – in der Bundeswehr einmaligen – Fähigkeitsmix zum Zweck einer schnellen strategischen Entscheidungsfindung und einer in der Folge zielgerichteten operationellen Umsetzung zur Wirkung zu bringen. Eine herausfordernde, spannende und angesichts der veränderten Sicherheitslage unbedingt erforderliche Aufgabe, die es mit allen Akteuren des SysMilNW abzustimmen und schnell in Szene zu setzen gilt. Abbildungen © Kommando Strategische Aufklärung Mobiles taktisches CNO-System KopECE. HHK 1/2018 Computer-Netzwerk-Operationen. Die Digitalisierung verändert die Wirkmittel auf dem Gefechtsfeld.


Hardthöhenkurier 1/2018 Leseprobe
To see the actual publication please follow the link above