Page 80

Hardthöhenkurier 1/2018 Leseprobe

Marine TDL FÜWES / FüInfoSys / IT Techn. Prüfungen Betriebsunterstützung Einsatzführungssysteme Schiffsbetriebstechnik Arbeitssicherheit Einsatzprüfung MUKdo Customer ProductManagement (nov.) Führungsunterstützung Informationssicherheit Leitender Ingenieur Luftfahrzeuge Marine Fähigkeitsträger Druckerei Betriebs- und Versorgungsverantwortung (BVV) Instandhaltung und -setzung seiner Untersysteme umfasst, im Zustand „tech- nisch richtig“ und „truppenverwendbar“ ausgestattet. Die wesentliche Aufgabe der Betriebsunterstützung ist die zeitgerechte Versorgung der Fähigkeitsträger mit ET/AT , POL (Petroleum, Oil(s), Lubricants) sowie anderen Verbrauchsgütern in der gesamten Nutzungsphase, also im Grundbetrieb und im Einsatz weltweit. Die Deutsche Marine stützt sich hierbei auf die Zentrallogistik der Bundeswehr sowie der NATO und ihren Verfahren (u.a. SASPF (Standard Anwendungs Software Produkt Familien) ab. Die Koordinierung aller erforderlichen Maßnahmen erfolgt im Grundbetrieb durch die Einsatz- flottillen und das Marineunterstützungs- kommando (MUKdo, Abteilungen I und I) sowie im Einsatz, dann auch durch oder auf Weisung des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr. Für die Sicherstellung der hierfür benötigten weltweiten Kommunikation sorgen die Führungsunterstützungszentren der Marine (MUKdo Abteilung II). Einsatzsysteme (ES) der Fähigkeitsträger bzw. deren Führungs- und Waffeneinsatzsystem (FüWES) und andere Untersysteme (u.a. Sensoren und Effektoren) dienen der Durchführung des Lagebildaufbaus, Planens von Bekämpfungsabläufen und der automatischen bzw. automatisierten Bekämpfung. Das fehler- freie Zusammenwirken von Hardware und Einsatzsoftware in Funktionsketten und damit das Interagieren der verschiedensten Sensoren und Effektoren und Sicherstellen automatischer Prozesse auf Basis sämtlicher Informationen der angeschlossenen Sensoren und Kommunikationsanlagen ist eine komplexe Aufgabe (MUKdo Abteilung I). Die hierfür Unterwasserwaffen und akustische Sensoren Rüstung, Nutzung- und Betrieb Integrierte Projektteams (IPT) FILI Bei den Einheiten (Wasser-/Luftfahrzeuge) der Flotte, im Folgenden Fähigkeitsträger genannt, handelt es sich um moderne Seekriegsmittel. Sie sind durch höchst komplexe, miteinander vernetzte, teilweise auch konditionierbare, IT-basierte Untersysteme, Anlagen und Geräte gekennzeichnet. Dieser Artikel beschränkt sich auf die materiellen, also im Wesentlichen die technisch-logistischen Aspekte der Einsatzfähigkeit und der Betriebsunterstützung für die Fähigkeitsträger der Marine. Der Themenkomplex Rüstung, inklusive der Herstellung der Einsatzreife (HdE), wird nur soweit erwähnt, als dass er die Basis bildet, auf der sämtliche Leistungen der Betriebsunterstützung aufsetzen. Darstellung Betriebsunterstützung Nach der reinen Lehre beginnt die Betriebsunterstützung zum Zeitpunkt der Indienststellung der Fähigkeitsträger mit der Übernahme der Betriebs- und Versorgungsverantwortung (BVV) durch den Inspekteur der Marine. Zu diesem Termin sollte für den Fähigkeitsträger und seine Untersysteme die Einsatzreife vollumfänglich hergestellt sein, das heißt, die Katalogisierung (ASD – „Aeronautical Systems Division“ S2000M „Spezifikation 80 Betriebsunterstützung für eine einsatzfähige Flotte für die Erstellung und Fortschreibung von Ersatzteilurlisten“ konform) der Subsysteme, insbesondere der Ersatz- bzw. Austauschteile (ET/AT ), inklusive zugehöriger Werkzeuge und deren Beschaffung im Rahmen der Erstbevorratung, sind abgeschlossen. Darüber hinaus wurde der Fähigkeitsträger mit interaktiver elektronischer Dokumentation (IETD ASD S1000D „Spezifikation für die Erstellung technischer Publikationen“ konform), die die Bedienung, Einsatzfähigkeit und -bereitschaft Material Marine Fachkompetenzen Fachaufgaben PME1 Schiffe Leitender Ingenieur Einsatzführungssysteme Dossier Betriebsproblemmeldungen Betriebserfahrungen ZEP SASPF Leitender Ingenieur Schiffstechnik Leitender Ingenieur Führungsmittel- und Waffentechnik Munitionsbewirtschaftung Truppenverwendbarkeit BESTD IT-Koordination Marine TAUES BEPN MFüUstgZ Erfahrungen, Erkenntnissen Luftfahrzeug ADAS Sofortinstandsetzung Steuerstelle Arbeitskataloge Instandsetzungsmanagement BSchiffSichhM Logistik QZA Leitende Ingenieure Führungsmittel und WaffentechnikMunSicherheit Sensoren und Wirkmittel Ausgabendaten VTAM BVV Führungsinformations-, Fernmelde- sowie Navigationssysteme Schiffsantriebs- und Elektrotechnik Schiffstechnik Munitionstechnische Sicherheit / Schießsicherheit Überwasserwaffen und Munition GMDSS Technik / Logistik Geräte Einsatzunterstützung IETD Führungsmittel SOAP Common Pool FMS Bedarfsermittlung Btrb Querschnittliche log. Aufgaben Kommunikation Fachaufgaben Munition Kompetenz Wordcloud des Marineunterstützung kommandos. © MUKdo FA HHK 1/2018 Betriebsunterstützung für eine einsatzfähige Flotte Zur Darstellung der Betriebsunterstützung im Hinblick auf die Bedeutung für die Einsatzfähigkeit der Flotte Fregattenkapitän Björn Peter Artur Lassen, Dezernent für Elektronische Kampfführung, und Fregattenkapitän Thorsten Wiedemann, Dezernatsleiter für Elektromagnetische Sensoren & Wirkmittel, beide aus dem Marineunterstützungskommando


Hardthöhenkurier 1/2018 Leseprobe
To see the actual publication please follow the link above