Hardthöhenkurier :: ONLINE :: | Das Magazin für Soldaten und Wehrtechnik

thyssenkrupp Marine Systems unterstützt als Kooperationspartner die südafrikanische Marine

Essen, 14. März 2017 - thyssenkrupp Marine Systems, ein weltweit führender Systemanbieter für Uboote und Marineschiffe, wurde für eine Kooperation im maritimen Sektor Südafrikas ausgewählt. Denel, ein internationaler Anbieter von wehrtechnischen Produkten und Lösungen, und thyssenkrupp Marine Systems haben ein entsprechendes „Memorandum of Understanding“ („MoU“) unterzeichnet. Auf Basis ihres Know-hows und ihrer Erfahrungen wollen beide Unternehmen gemeinsam zu einer Verjüngung und zum Wachstum der südafrikanischen maritimen Industrie beitragen. Die Zusammenarbeit umfasst Schiffsreparaturen, Schiffbau sowie Marinesysteme und -services.

Als Erstausrüster der Südafrikanischen Marine für die MEKO® A-200-Fregatten (Valor Class) und 209/1400mod-Uboote (Heroine Class) will thyssenkrupp Marine Systems Denel dabei unterstützen, die Marinewerft Simon‘s Town Dockyard zu modernisieren. Die Werft bei Kapstadt ist der Hauptstandort der Südafrikanischen Marine für Instandhaltung und Reparaturen.

Die Vereinbarung sieht vor, dass thyssenkrupp Marine Systems den allgemeinen Werftbetrieb sowie Infrastruktur- und Instandhaltungsmaßnahmen unterstützt sowie die Instandhaltung, Reparatur und Modernisierung der Fregatten und Uboote technisch begleitet. Dadurch soll die Fähigkeit und maximale Verfügbarkeit der Marine zum Schutz der südafrikanischen Seegrenzen gesichert werden.

Zwelakhe Ntshepe, amtierender Group CEO von Denel SOC Ltd: „Wir freuen uns, mit thyssenkrupp Marine Systems zusammenzuarbeiten. Die Kooperation unserer Unternehmen wird langfristig dazu beitragen, dass die operativen Einsatzzeiten der südafrikanischen Marine maximiert werden können." Ismail Dockrat, CEO von Denel Integrated Systems and Maritime, ergänzte: „Es ist eine Ehre, mit ihrem Team zusammenarbeiten zu können. Denel wird von der umfassenden Erfahrung und Kompetenz von thyssenkrupp Marine Systems in der maritimen Industrie profitieren.“

Dr. Peter Feldhaus, CEO von thyssenkrupp Marine Systems: „Wir haben unser Serviceangebot konsequent erweitert, um über den gesamten Lebenszyklus von Überwasserschiffen und Ubooten der bevorzugte Partner unserer Kunden zu werden. Wir sind deshalb besonders stolz auf die Zusammenarbeit mit Denel.“

Denel SOC Ltd ist ein kommerziell geführtes Unternehmen in staatlicher Hand und strategischer Partner für innovative Verteidigungs-, Sicherheits- und ähnlicher Technologielösungen. Es umfasst mehrere Verteidigungs- und Luftfahrtbereiche sowie verbundene Unternehmen. Denel bietet seinen Kunden durch die Konstruktion, Entwicklung, Integration und Unterstützung von Artillerie, Munition, Raketen, Flugzeugstrukturen, Flugzeugwartung, Schiffsreparatur und -instandhaltung, unbemannte Luftfahrzeuge und optische Nutzlasten auf der Grundlage von Spitzentechnologie schlüsselfertige Lösungen für die Verteidigungsausrüstung. Seine Kompetenzen im Verteidigungsbereich reichen mehr als 70 Jahre zurück, als einige der ersten Fertigungsstätten von Denel gegründet wurden.

© www.thyssenkrupp-industrial-solutions.com

(2015) Hardthoehenkurier.de