Hardthöhenkurier :: ONLINE :: | Das Magazin für Soldaten und Wehrtechnik

Reisen

Dolomiten Wellness Residenz Mirabell in Südtirol

Auf den Spuren des Aurorafalters

Im immerwährenden Wettstreit europäischer Urlaubsregionen um die längste Gastgebertradition hat Südtirol gute Karten in der Hand. Seit mehr als 2000 Jahren ist man auf Gäste eingestellt. Als tiefer, grüner Graben liegt das 56km lange Pustertal (Val Pusteria) zwischen den Dreitausendern der Zillertaler Alpen und den bleichen Felszacken der Dolomiten. Olang (Valdaora)  liegt zwischen Bruneck und dem uralten Klosterort Innichen direkt am Kronplatz, dem größten Skigebiet Südtirols. Die beste Adresse dort ist die Dolomiten Wellness Residenz Mirabell, die von Judith Agstner geleitet wird, und vom Hotel- und Restaurantguide „Besser Essen & Reisen“ als „Hotelierin des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Außerdem zählt das Restaurant – Küchenmeister Ulrich Plankensteiner (46) – mit 13 von 20 Gault-Miliau-Punkten ebenfalls zu den Besten in Südtirol.

--> Lesen Sie hier den Rest des Artikels

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 07. September 2012 10:13

Zugriffe: 701

Das Taschenbergpalais Grand Hotel Dresden

 reisen2Die barocke Residenz mit wechselvoller Geschichte
Hätte nicht die Zeile „Auferstanden aus Ruinen“ den bitteren Nachgeschmack einer  dramatischen  Fehlentwicklung deutscher Geschichte, dann gäbe es kein Bild, das die Höhen und  Tiefen  des Taschenbergpalais besser charakterisieren könnte.  Ein halbes Jahrhundert lang  rottete  ein  Zeugnis der Bombennacht von Dresden im Februar 1945 neben dem Wettinerschloss gegenüber  dem  Glockenspielpavillon des Zwingers dem  endgültigen  Zerfall  entgegen.  Erst als der Paukenschlag der Geschichte das Ende der deutschen Teilung einläutete,  zeigten sich neue Perspektiven, die mit der Er- öffnung  des Hotel  Taschenbergpalais Kempinski Dresden im März1995 verwirklicht wurden. Reinhard Delau, der die Baugeschichte „Vom Coselschen Haus zum Grandhotel“ do- kumentiert hat, schreibt von einem Hotel der Luxuskategorie mit  einzigartigen  Flair  und  Traditionsanspruch verbindet und „das Taschenbergpalais ohne Einschränkungen auf den Spitzenplätzen der europäischen Hotellandschaft rangiert“.

> weiterlesen <

Zuletzt aktualisiert am Montag, 06. August 2012 12:51

Zugriffe: 408

Slowenien ist Europa in Miniatur

 reisen1Das Trendziel des Jahres 2012
„Nur  wenige  wissen, dass Slowenien  mit  einem  Küsten- streifen von knapp 47 Kilometer am Golf von Triest sogar am Mittelmeer  liegt“, schmunzelt Ivo Silic, ehemaliger Touris- musdirektor des mittelalterlichen Städtchens Piran und der Touristen-Hochburg Portoroz, wo er als Hoteldirektor in den
90er Jahren das Grand Hotel Bernardin, Sloweniens erstes Kongresshotel führte.  „Damit sind wir  noch kein Land für einen ausgedehnten Strandurlaub“ räumt er ein. Der typi- sche Slowenien-Urlauber trägt Wanderstiefel und Rucksack und liebt die Natur. Darum lockt der 2.864 Meter hohe Triglav mit seinem 83.000 Hektar großen Triglav-Nationalpark immer mehr Wanderurlauber an, die vom alten Kurbad Bled los- wandern. 2012 ist Maribor, zweitgrößte  slowenische Stadt, mit dem Motto „Pure Energy“ eine der beiden europäischen Kulturhauptstädte.

> weiterlesen <

Zuletzt aktualisiert am Montag, 06. August 2012 12:51

Zugriffe: 240

„Die Legende des „... liebes Rot-Flüh“

reisen6

Musical-Weltpremiere im Traumhotel

Vor einer Bergkulisse im Tannheimer Tal in Tirol liegt der Haldensee und im gleichnamigen Städtchen das Hotel „... liebes Rot-Flüh“,  inzwischen  ein  Fünf-Sterne-DeLuxe-Domizil.
„Vielen zur Freude, einem zum Gedenken“ steht auf der Tafel vor dem Eingang die an Bruno Huber erinnert. Er hatte 1964 zusammen mit seiner Frau Renate den Generationswechsel vollzogen und wollte „anders als alle Anderen“ sein. Deshalb wagte er 1987 eine Investition, die weg vom reinen Familienund Sporthotel hin zu einer der komfortabelsten Luxusoasen Österreichs führte.

Mit unglaublicher Liebe zum Detail und spielerischer Kreativität schuf der gelernte Koch ein Märchen aus 1000 und einer Nacht. 1990 traf die Huber-Familie ein schwerer Schicksalsschlag: Bruno wurde durch eine Krankheit binnen einer Woche aus seinem schaffensreichen Leben gerissen. Ihm zu Ehren wurde das Musical „Die Legende des ... liebes Rot-Flüh“ geschaffen, das am 15. Februar seine Weltpremiere am Originalschauplatz hat.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 06. August 2012 12:51

Zugriffe: 3197

Weiterlesen: „Die Legende des „... liebes Rot-Flüh“

„Best of Seefeld“ – klein, aber fein

reisen4

Zeit für Leben im Hotel Seespitz-Zeit

„Gesundheit ist unser höchstes Gut“ und „time is money“ sind zwei Lebensweisheiten, die wie Zahnräder ineinander greifen. Steve Jobs, eine der bekanntesten Persönlichkeiten der Computerindustrie, ist dafür das aktuelle, aber tragische Beispiel. Unaufhaltsam lief dem Amerikaner die Zeit fürs Leben in nur 56 Jahren davon. Getreu dem Motto „Zeit fürs Wesentliche – Zeit fürs Wohlbefinden“ setzen Familie Schreiber und Hoteldirektor Hubert Wimmer im „Hotel Seespitz-Zeit – Best of Seefeld“ am Wildsee in Seefeld/Tirol auf charmanten Service, exquisite Gaumenfreuden, um das Leben zu versüßen und uneingeschränktes Wohlfühlen der Gäste, damit die Gesundheit für das Geldverdienen erhalten bleibt.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 06. August 2012 12:51

Zugriffe: 1807

Weiterlesen: „Best of Seefeld“ – klein, aber fein

Eurofighter FG Banner Anim FIN2016 small

(2015) Hardthoehenkurier.de