Hardthöhenkurier :: ONLINE :: | Das Magazin für Soldaten und Wehrtechnik

„Best of Seefeld“ – klein, aber fein

reisen4

Zeit für Leben im Hotel Seespitz-Zeit

„Gesundheit ist unser höchstes Gut“ und „time is money“ sind zwei Lebensweisheiten, die wie Zahnräder ineinander greifen. Steve Jobs, eine der bekanntesten Persönlichkeiten der Computerindustrie, ist dafür das aktuelle, aber tragische Beispiel. Unaufhaltsam lief dem Amerikaner die Zeit fürs Leben in nur 56 Jahren davon. Getreu dem Motto „Zeit fürs Wesentliche – Zeit fürs Wohlbefinden“ setzen Familie Schreiber und Hoteldirektor Hubert Wimmer im „Hotel Seespitz-Zeit – Best of Seefeld“ am Wildsee in Seefeld/Tirol auf charmanten Service, exquisite Gaumenfreuden, um das Leben zu versüßen und uneingeschränktes Wohlfühlen der Gäste, damit die Gesundheit für das Geldverdienen erhalten bleibt.

Naturverbunden und echt – mit direkter Lage am idyllischen Wildsee ist das Hotel Seespitz-Zeit ein Refugium für wanderund wellnessfreudige Gourmets. Zeit für das Wesentliche, das Wohlbefinden, wird in diesem Hotel großgeschrieben. Ein gutes Beispiel dafür ist die Aufmerksamkeit an der Rezeption und im Restaurant. Martina, meine Frau, ist Vegetarierin. Darüber hatten wir das Hotel vorab informiert und die Dame am Empfang und Küchenchef Hans-Peter Braunhofer waren darauf eingestellt.

Natürlich, rein und unbehandelt verarbeitet der gebürtige Südtiroler seinen eigenen Honig zu feinsten Speisen. Der passionierte Hobbyimker gewinnt das flüssige Gold aus seinen eigenen Bienenstöcken. Dreißig fleißige Völker – jedes mit 5.000 Arbeitsbienen – stehen bei Braunhofer „unter Vertrag“ und produzieren täglich drei Kilogramm Honig von bester Qualität. Im Gegensatz zu Honig von deutschen Bienen mit bis zu 22% Wasseranteil darf im Tiroler Honig nur 17 Prozent Wasser enthalten sein. Um seine Gäste zukünftig mit noch mehr Wissenswertem über Bienen und Honig versorgen zu können, baut das Hotel sein Angebot rund um das schmackhafte Thema deutlich aus.

reisen5

Küchenchef Hans-Peter Braunhofer verfeinert seine Kreationen mit selbst produzierten Waldund Blütenhonigsorten. Kostprobe gefällig: „Knusprige Ziegenkäselasagne auf Gewürzhonig und Linsensalat“ wird als Vorspeise  serviert,  „Gefüllte  Spinatserviettenknödel mit Gorgonzolarahmsauce“ für Vegetarier, „Hirschkalbsrücken an  Portweinsauce mit     Orangen-Lakritzenaroma    dazu Kastanien-Preiselbeerbuchteln und Wirsing-Selleriesackerl“oder„Lammkrone mit Kräuterkruste auf Räucherpolenta und  Prinzessbohnen“  stehen auf  der Speisekarte. In der Halbpension ist ein reichhaltiges Frühstücksbuffet und das Vier-Gang-Dinner-Menü mit Salatbuffet im Zimmerpreis mit inbegriffen. Zwischen alpenländischer Tradition und Moderne eingebettet sind die 61 Zimmer (je nach Kategorie  zwischen 24 und 40qm) gestaltet. Die zwei STAR-ZimmerSuiten mit 45 bzw. 61qm bieten mit viel persönlichem Freiraum luxuriösen Komfort, große Fensterfronten und traumhafte Ausblicke auf das umliegende Bergpanorama des Karwendelgebirges. Der neue, auf 600qm erweiterte Spa-Bereich für Hotelgäste, lockt mit einer Aromasauna und entspannenden Honiganwendungen.WeilesnichtJedermanns/frau Sache ist, splitternackt zu schwitzen, wurden eine Textilsauna und –dampfbad sowie Infrarot-Nischen eingerichtet. Die exklusive Saunalounge mit wärmendem Kamin lädt zum Verweilen ein und für den frischen Kick sorgen die Vitaminbar, die Erlebnisduschen und der Außenpool.

Mitten in der Olympiaregion Seefeld gelegen, bietet  das Vier-Sterne-Hotel Seespitz-Zeit – Best of Seefeld alles für den perfekten Winterurlaub und gilt als Mekka für Skating-Freunde. Schon seit vielen Jahren gilt der Ort weltweit als Top-Langlaufdestination. Bei den ersten Olympischen Jugend-Winterspielen werden 1.058 Sportler/Innen aus über 60 Nationen in 63 Wettbewerben starten. Die Nordischen Disziplinen (Skilanglauf, Biathlon, Nordische Kombination und Skispringen) werden in Seefeld, nur unweit des Hotels Seespitz-Zeit stattfinden. Hotelgäste können Liveübertragungen aus Screens in kuscheliger Wärme mitverfolgen, falls die Eintrittskarten für Wettbewerbe schon ausverkauft sind.

Zeit, und zwar jede hundertstel Sekunde, ist in Seefeld und Innsbruck, speziell zwischen dem 13. und 22. Januar 2012, also in deutlich weniger als hundert Tagen, wertvoll, wenn zum dritten Mal nach 1964 und 1976 die ersten Olympischen Jugend-Winterspiele (YOG – Youth Olympic Games der 15 bis 18 jährigen) in Tirol stattfinden. „Time is money“ gilt in diesen Fall nicht nur für die Olympioniken, sondern auch für das Publikum. Damit dem die Zeit nicht davonläuft, bietet das Hotel Seespitz-Zeit seinen Gästen einen telefonischen Buchungsservice an. Durch ihre Höhenlage auf 1.200 Meter ist die Olympiaregion besonders durch ihre Schneesicherheit von November bis Ende März bekannt und garantiert somit beste Bedingungen für Olympioniken und Freizeitsportler. Abseits der 279 bestens präparierten Loipenkilometer in allen Schwierigkeitsgraden finden Urlauber ein kleines, sehr feines Alpinski-Angebot mit 48 Pistenkilometer.
 
Eine atemberaubend schöne Naturkulisse, exquisite Gaumenfreuden und edle Weinraritäten ergeben ein Wohlfühlerlebnis par excellence. Was will das Urlauberherz mehr?

Informationen:

Hotel Seespitz-Zeit,
Familie Scheiber,
Innsbrucker Straße1,
A-6100 Seefeld in Tirol,
Telefon +43 (0) 5212/2217,
Telefax +43 (0) 5212/221850,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.seespitz.at

 

Autor/Fotos: Ludwig Mario Niedermeier/MN-InfoText

>>Gewinnen Sie eine Verwöhn-Zeit im Hotel Seespitz-Zeist. Hier geht es zum Gewinnspiel (bis 15.01.2012 <<

Eurofighter FG Banner Anim FIN2016 small

(2015) Hardthoehenkurier.de