Dortmund, 20. Mai 2019 - Der Landesbetrieb Information und Technik (IT.NRW) hat den IT-Dienstleister Materna im Rahmen einer Ausschreibung des CIOs des Landes NRW mit der Entwicklung eines E-Akten-Systems für alle Landesbehörden in NRW beauftragt. Seit Februar 2019 ist die E-Akte beim ersten eingerichteten Mandanten, dem Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW (MWIDE), erfolgreich in Betrieb. In Zusammenarbeit mit IT.NRW stattet Materna in den kommenden zwei Jahren gemeinsam mit seinen Partnern Ceyoniq, DXC und Infora insgesamt 60.000 Arbeitsplätze in 225 Behörden in NRW mit der elektronischen Verwaltungsakte aus.

Ein wichtiger Meilenstein bei der Einführung der E-Akte in NRW ist erreicht: Zum 1. Februar 2019 ist die E-Akte NRW bei dem Vor-Piloten MWIDE erfolgreich in Betrieb gegangen. Ab Ende Juni 2019 werden bereits 360 Mitarbeiter verschiedener Organisationseinheiten im MWIDE mit dem Live-System arbeiten. Die Lösung basiert auf dem Produkt nscale von Ceyoniq und wurde für die Landesverwaltung bedarfsgerecht erweitert. Die E-Akte läuft bisher reibungslos und wird sehr gut angenommen. Im Vorfeld der Inbetriebnahme hat Materna in Zusammenarbeit mit IT.NRW sämtliche Akten und Vorgänge aus dem alten E-Akte-System der Behörde migriert. Im Zuge der Umstellung wurde mit der E-Laufmappe die Vorgangsbearbeitung an die E-Akte angebunden.

Ausblick: Roll-Out entsprechend EGovG

Zug um Zug werden bis Ende 2019 weitere Pilotbehörden der Landesverwaltung mit der E-Akte ausgestattet, darunter das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen (MKFFI), die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, das Ministerium für Verkehr des Landes NRW, das Landesamt für Finanzen, das Finanzamt Marl und das Landesamt für Besoldung und Versorgung. Ab Januar 2020 startet der großflächige Roll-out in den NRW-Landesbehörden. Dabei werden auch gegebenenfalls vorhandene Altsysteme auf die neue Lösung migriert. 200 Behörden werden komplett neu ausgestattet und setzen somit erstmals eine elektronische Akte ein. Laut E-Government-Gesetz NRW (EGovG) sollen alle Behörden in NRW bis spätestens zum Jahr 2022 mit der E-Akte als führendem System arbeiten. Der landesweit zentrale IT-Dienstleister für die Landesverwaltung Nordrhein-Westfalen IT.NRW stellt den Behörden das neue E-Akten-System über einen Rahmenvertrag zur Verfügung.

Materna unterstützt gemeinsam mit seinen Partnern Ceyoniq, DXC und Infora den Landesbetrieb IT.NRW bei den Pilotierungen, Migrationen und Massen-Rollouts. Zu den Leistungen zählen die Produktlieferung und –anpassung, Systemberatung, Migration vom NRW-Landesstandard 1.0 (DOMEA) auf den NRW-Landesstandard 2.0 (nscale) sowie Schulungen der Fachadministratoren und Endanwender des Systems. Klassische Präsenzschulungen werden dabei ergänzt mit multimedialen Schulungsunterlagen. Zusätzliche Unterstützungsleistungen werden in der Konzeption und Umsetzung der Change Kommunikation für alle von den Veränderungen betroffenen Mitarbeiter erbracht.

Die E-Akte NRW ist für die Zukunft gerüstet und basiert auf der Informationsplattform nscale von Ceyoniq – einem Standardprodukt, das sich auf die Bedürfnisse des Landes NRW anpassen lässt. Weitere für die Zukunft wichtige Lösungen können leicht integriert werden, beispielsweise Module für die Personalakte, Vertragsakte, Rechnungseingangsbearbeitung oder GIS-Systeme. Der Prototyp einer TR-Resiscan-konformen Scanstelle läuft bereits in der Bezirksregierung Detmold und ist BSI-zertifiziert. Nach und nach sollen insgesamt fünf zentrale Scancenter im Land NRW eingerichtet werden. Damit wird ein Großteil der Eingangspost des Landes digitalisiert und dem Empfänger tagesaktuell in nscale bereitgestellt. Die E-Akte deckt praktisch alle Anforderungen der Behörden ab: sie dient der beweiswerterhaltenden Ablage, unterstützt die Behördenstrukturen, ist leicht bedienbar und barrierearm. Von jeder Weiterentwicklung profitieren die Behörden in NRW gemeinsam.

Materna Information & Communications SE beschäftigt aktuell weltweit mehr als 2.170 Mitarbeiter und erzielte 2018 einen Umsatz von 288,6 Millionen Euro. Materna deckt das gesamte Leistungsspektrum eines Full-Service-Dienstleisters im Premium-Segment ab: von der Beratung über Implementierung bis zum Betrieb. Materna berät und begleitet Unternehmen und Behörden in allen Belangen der Digitalisierung und liefert maßgeschneiderte Technologien für eine agile, flexible und sichere IT. Kunden sind IT-Organisationen sowie Fachabteilungen in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung. Materna ist in fünf Business Lines organisiert: IT Factory, Digital Enterprise, Public Sector, Mobility sowie das SAP-Beratungsunternehmen cbs aus Heidelberg.

©http://www.materna.de

MTU Maintenance feiert 40-jähriges Jubiläum

Langenhagen, 4. Dezember 2019 – Die MTU Maintenance, der weltweit führende Anbieter von maßgeschneiderten Serviceleistungen für zivile Luftfahrtantriebe, feiert heute in Hannover ihr 40-jähriges Bestehen und gleichzeitig den 20.000. Shopvisit. An der Feier zum Jubiläum der offiziellen Gründung der MTU Maintenance Hannover GmbH als hundertprozentige... weiterlesen

Die Schweizer Armee beauftragt General Dynamics European Land Systems-Mowag mit der Lieferung von 100 EAGLE 6x6 Aufklärungsfahrzeugen

KREUZLINGEN, 5. Dezember 2019 – General Dynamics European Land Systems-Mowag hat am 18. November 2019 mit armasuisse einen Vertrag über die Lieferung von 100 geschützten EAGLE 6x6 Aufklärungsfahrzeugen für die Schweizer Armee unterzeichnet. Der EAGLE 6x6 wurde nach einem durch die Beschaffungsbehörde armasuisse im Einladungsverfahren durchgeführten... weiterlesen

Saab unterzeichnet Vertrag für Mid-Life-Upgrade deutscher Fahrzeugsimulatoren

04. Dezember 2019 – Saab hat einen Vertrag über ein Mid-Life-Upgrade-Programm für die AGDUS-Fahrzeugsimulatoren der Bundeswehr unterzeichnet. Der Auftragswert beträgt 18 Mio. EUR und die Lieferungen werden in den Jahren 2020 bis 2022 erfolgen. Einen ersten Schritt zur Modernisierung ihrer militärischen Ausbildungsfähigkeit unternahm die Bundeswehr... weiterlesen

Airbus Helicopters unterzeichnet Vertrag über Global Support für Tiger-Hubschrauber

Marignane, 3 December 2019 – Airbus Helicopters und OCCAR (Organisation Conjointe de Coopération en matière d'Armement / Organisation for Joint Armament Co-operation) haben einen trilateralen Global-Support-Vertrag unterzeichnet, um die Verfügbarkeitsrate der Tiger-Hubschrauber zu steigern, die bei den deutschen, französischen und spanischen Streit... weiterlesen

Aktives Nahbereichs-Schutzsystem Rheinmetall StrikeShield für umfangreiche Tests der U.S. Army ausgewählt

Düsseldorf, 03. Dezember 2019 – Die U.S. Army will das Aktive Schutzsystem StrikeShield von Rheinmetall und seinem Partner Unified Business Technologies (UBT) einem Testprogramm unterziehen. Damit verbindet sich für die Unternehmen ein Auftragswert von rund 10 MioEUR. Die Erprobungen beginnen im Oktober 2020 im Redstone Test Center in Huntsville, A... weiterlesen

Safran und MTU Aero Engines schaffen Basis für gemeinsame Triebwerksentwicklung des zukünftigen europäischen Kampfflugzeugs

Paris / München, 03. Dezember 2019 – Weiterer Schub für das zukünftige europäische Luftverteidigungssystem FCAS (Future Combat Air System): Safran Aircraft Engines und MTU Aero Engines werden bei der Entwicklung des Triebwerks für die nächste Kampfflugzeuggeneration auf Augenhöhe zusammenarbeiten. Die beiden Unternehmen haben sich über die Details ... weiterlesen

Saab unterzeichnet Unterstützungsvertrag für deutsches Gefechtsübungszentrum (GÜZ)

2. Dezember 2019 – Saab hat einen Vertrag zur Unterstützung des deutschen Heeres beim Betrieb des Gefechtsübungszentrums Heer (GÜZ) unterzeichnet. Der Auftragswert liegt bei 870 Mio. SEK und der Unterstützungsvertrag läuft von 2020 bis 2026. Die Leistungen umfassen die Verwaltung und Instandhaltung des gesamten Ausbildungsgeräts im Bereich Live-Si... weiterlesen

Balz Villiger wird neuer Senior Vice President NEO Services

Bern, 27. November 2019 – Balz Villiger wird per 1. Dezember 2019 neuer Senior Vice President NEO Services bei RUAG MRO Schweiz. Er tritt somit die Nachfolge von Bruno Fuhrer, der nach dem Funktionswechsel von Thomas Gehring die Business Unit ad interim geleitet hat, an. Philippe Erni übernimmt die Leitung der Service Unit Marketing & Sales. Balz ... weiterlesen

ältere News lesen

MTU Maintenance feiert 40-jähriges Jubiläum

Langenhagen, 4. Dezember 2019 – Die MTU Maintenance, der weltweit führende Anbieter von maßgeschneiderten Serviceleistungen für zivile Luftfahrtantriebe, feiert heute in Hannover ihr 40-jähriges Bestehen und gleichzeitig den 20.000. Shopvisit. An der Feier zum Jubiläum der offiziellen Gründung der MTU Maintenance Hannover GmbH als hundertprozentige... weiterlesen

MTU Maintenance feiert 40-jähriges Jubiläum

Langenhagen, 4. Dezember 2019 – Die MTU Maintenance, der weltweit führende Anbieter von maßgeschneiderten Serviceleistungen für zivile Luftfahrtantriebe, feiert heute in Hannover ihr 40-jähriges Bestehen und gleichzeitig den 20.000. Shopvisit. An der Feier zum Jubiläum der offiziellen Gründung der MTU Maintenance Hannover GmbH als hundertprozentige... weiterlesen

Saab unterzeichnet Vertrag für Mid-Life-Upgrade deutscher Fahrzeugsimulatoren

04. Dezember 2019 – Saab hat einen Vertrag über ein Mid-Life-Upgrade-Programm für die AGDUS-Fahrzeugsimulatoren der Bundeswehr unterzeichnet. Der Auftragswert beträgt 18 Mio. EUR und die Lieferungen werden in den Jahren 2020 bis 2022 erfolgen. Einen ersten Schritt zur Modernisierung ihrer militärischen Ausbildungsfähigkeit unternahm die Bundeswehr... weiterlesen

Airbus Helicopters unterzeichnet Vertrag über Global Support für Tiger-Hubschrauber

Marignane, 3 December 2019 – Airbus Helicopters und OCCAR (Organisation Conjointe de Coopération en matière d'Armement / Organisation for Joint Armament Co-operation) haben einen trilateralen Global-Support-Vertrag unterzeichnet, um die Verfügbarkeitsrate der Tiger-Hubschrauber zu steigern, die bei den deutschen, französischen und spanischen Streit... weiterlesen

Aktives Nahbereichs-Schutzsystem Rheinmetall StrikeShield für umfangreiche Tests der U.S. Army ausgewählt

Düsseldorf, 03. Dezember 2019 – Die U.S. Army will das Aktive Schutzsystem StrikeShield von Rheinmetall und seinem Partner Unified Business Technologies (UBT) einem Testprogramm unterziehen. Damit verbindet sich für die Unternehmen ein Auftragswert von rund 10 MioEUR. Die Erprobungen beginnen im Oktober 2020 im Redstone Test Center in Huntsville, A... weiterlesen

Safran und MTU Aero Engines schaffen Basis für gemeinsame Triebwerksentwicklung des zukünftigen europäischen Kampfflugzeugs

Paris / München, 03. Dezember 2019 – Weiterer Schub für das zukünftige europäische Luftverteidigungssystem FCAS (Future Combat Air System): Safran Aircraft Engines und MTU Aero Engines werden bei der Entwicklung des Triebwerks für die nächste Kampfflugzeuggeneration auf Augenhöhe zusammenarbeiten. Die beiden Unternehmen haben sich über die Details ... weiterlesen

ältere News lesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Sofern sie ihre Browsereinstellungen nicht ändern akzeptieren Sie unsere Cookierichtlinien. Weitere Informationen!

Verstanden!

Cookies

Cookies sind Textdateien, die bei dem Besuch auf einer Internetseite auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlich, effektiver und sicherer zu machen. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, dass Sie speziell auf Ihre Interessen abgestimmte Informationen auf der Seite angezeigt bekommen. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren Kundenwünschen bestmöglich anzupassen und Ihnen das Surfen bei uns so komfortabel wie möglich zu gestalten und die Navigation zu erleichtern. Diese Website folgt der Richtlinie (§96.Abs.3.TKG.03) zum Nutzerhinweis auf die Verwendung von Cookies.
Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Google Analytics

Diese Website nutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google, USA“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die in Ihrem Browser gespeichert werden. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Durch Aktivierung der IP-Anonymisierung wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Google wird Besucherverhalten auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen.

Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf der Seite sind Like-Buttons des sozialen Netzwerks Facebook (Facebook Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California, 94025, USA) integriert. Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine Verbindung zwischen Ihrem Browser und Facebook hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den „Like-Button“ klicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können die Inhalte unserer Seiten mit Ihrem Facebook-Profil in Verbindung gebracht werden. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Der Betreiber dieses Online-Angebotes hat keine Kenntnis über den Inhalten übermittelter Daten, sowie deren Nutzung durch Facebook. Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Account zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Retargeting

Diese Website verwendet ebenfalls Retargeting-Technologie, um auf Websites unserer Partner gezielt User mit Werbung anzusprechen, die sich bereits für unsere Produkte interessiert haben. Die Einblendung der Werbemittel erfolgt beim Retargeting auf der Basis eines Cookies, welcher gesetzt wird, wenn eine Produktseite aufgerufen wird. Selbstverständlich werden auch hierbei keine personenbezogenen Daten gespeichert und ebenso selbstverständlich erfolgt die Verwendung der Retargeting-Technologie unter Beachtung der geltenden gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihnen interessenbezogene Werbung angezeigt wird, können Sie Besucher die Verwendung von Cookies durch Google deaktivieren können, indem sie die Anzeigenvorgaben aufrufen. Alternativ können Ihre Besucher die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter deaktivieren, indem sie die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative aufrufen.

Quelle: Die Vorlage zum Datenschutz stammt von http://website-tutor.com/datenschutz/.