Page 126

Hardthöhenkurier 4/2016 Leseprobe

Lachen Helfen Lachen Helfen – Kriegskindern das Lachen zurückschenken Unbürokratische Hilfe für junge Minenopfer im Irak Die beispiellose Initiative „Lachen Helfen“ deutscher Soldaten und Polizisten ist auch im Jubiläumsjahr vielfältig aktiv Helmut Michelis, Lachen Helfen e.V. 126 Südsudan und später in Syrien, wo unmittelbare Hilfe ge- rade auch für Kinder und Jugendliche besonders wichtig ist“, berichtete Thien. „So hoffen wir, auch dort einen Beitrag dafür zu leisten, den jungen Menschen Perspektiven für die Zukunft in ihrer Heimat zu eröffnen.“ Er und Paul stehen für die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer, die „Lachen Helfen“ seit Langem tatkräftig unterstützen: Erster Polizeihauptkommissar a.D. Bernhard Lohner zum Beispiel war zunächst der Hauptverantwortliche dafür, dass 2009 die deutschen Polizisten zum festen Bestandteil des Vereins wurden. Dann hat er als Vorstandsmitglied die weitere Integration der Polizeibeamten forciert und nun zum ersten Mal im Kurhaus von Bad Herrenalb ein Benefizkonzert mit dem Bundespolizeiorchester München organisiert. Dessen Reinerlös, beachtliche 1000 Euro, kam zur Hälfte „Lachen Helfen“ zugute. Bereits zum 20. Mal hat der Lions Club Mettmann- Wülfrath zum Konzert des Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr aus Hilden in der Mettmanner Neandertalhalle zugunsten von „Lachen Helfen“ eingeladen. Die Spenden werden aber nicht nur durch Musik akquiriert: Die Betriebsräte „Lachen Helfen e.V.“ erhielt Anfang April ein verspätetes Weihnachtsgeschenk: Der Service-Club „Round Table“ Dillingen-Lauingen in Schwaben hatte für die gemeinnützige Organisation von Soldaten und Polizisten durch den Verkauf von Losen und Cocktails auf dem Weihnachtsmarkt stolze 7500 Euro gesammelt – eine Spende, die jetzt offiziell übergeben wurde und ein Beispiel ist für zahlreiche Aktivitäten der Initiative auch im Jubiläumsjahr. Denn vor 20 Jahren, als deutsche Soldaten im Rahmen friedens- sichernder Missionen der NATO und der Vereinten Nationen 1996 erstmals auf dem Balkan eingesetzt wurden, begann unter dem Motto „Teddybären für die Krajina“ die beispiellose Erfolgsgeschichte von „Lachen Helfen“. Kinder, die Schwächsten aller Betroffenen, standen sofort im Mittelpunkt der spontanen Hilfe. Und die Erfahrung zeigte, wie einfach es ist, besonders Kindern selbst in verzweifelten Situationen ein Lachen ins Gesicht zu zaubern. Round-Table-Präsident Matthias Klaiber übergab Roderich Thien, dem Vorsitzenden von Lachen Helfen e.V., und Vorstandsmitglied Hauptmann Laura Paul den symbolischen Spendenscheck. Das Geld wird für den Ausbau der Helena-Kinderklinik in Erbil/Irak verwendet sowie für den Kauf von Materialien, mit denen Orthesen für Kinder, die leider häufig Minenopfer werden, hergestellt werden – medizinische Hilfsmittel ähnlich Prothesen, die betroffene Gliedmaßen stabilisieren. „Seit 2016 konzentriert sich der Verein auf die Unterstützung von Hilfsprojekten in den Ländern Irak, Mali, Ukraine, Der Parlamentarische Abend des Reservistenverbandes in Berlin stand diesmal ganz im Zeichen von „Lachen Helfen“, hier dessen Vorsitzender Roderich Thien bei seiner Ansprache. © Hans-Christian Plambeck / Loyal HHK 4/2016 Von wegen „Viele Köche verderben den Brei“: Förmlich von den Stühlen riss die Zuhörer die „Samba-al-dente“-Präsentation des Percussion-Ensembles des Ausbildungsmusikkorps Bundeswehr aus Hilden beim Benefiz-Abend zugunsten von „Lachen Helfen“. © Roderich Thien / Lachen Helfen e.V.


Hardthöhenkurier 4/2016 Leseprobe
To see the actual publication please follow the link above