Page 38

Hardthöhenkurier 4/2016 Leseprobe

Schwerpunkt Nachbericht zur ILA Berlin Air Show 2016 Die ILA Berlin Air Show im technologischen Steigflug Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA Berlin 2016 © Messe Berlin / Jürgen K.G. Rosenthal Vom 1. bis 4. Juni fand auf dem neuen Messegelände Berlin ExpoCenter Airport eine der weltweit wichtigsten internationalen Luftfahrtausstellungen statt. Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung – ILA 2016 präsentierte sich in diesem Jahr erneut als die bedeutende Leistungsschau der Hochtechnologie- branche Luft- und Raumfahrt und zeigte zahlreiche Innovationen und Zukunftstechnologien aus allen Geschäftsfeldern der globalen Aerospace-Industrie. Mit mehr als 150.000 Fach- und Privatbesuchern, denen im Verlauf der Messe insgesamt 40 Stunden Flugprogramm geboten wurden, kamen an den vier Tagen auf das Messegelände der Berlin ExpoCenter Airport. Auf dem Messegelände zeigten auf einer Fläche von 250.000 Quadratmetern weit über 1.000 Aussteller aus 37 Ländern eine eindrucksvolle Leistungsschau an Hightech-Produkten aus allen Bereichen der Aerospace-Industrie sowie zukunftsweisende Forschungs- und Ent- wicklungsprojekte. 3.300 Journalisten aus 50 Ländern akkreditierten sich zur ILA Berlin Air Show 2016. Rund 200 Fluggeräte wurden im Flugprogramm und auf dem Freigelände vorgestellt. Der Fachwelt boten rund 50 Kongresse und Tagungen aktuelles Branchen- wissen. Digitalisierung und 3D-Druck, Industrie 4.0 und Ökoeffizienz waren nur einige der Konferenzschwerpunkte. Das neue Future Lab am Stand des Bundeswirtschaftsministeriums ermöglichte 38 mit vielen High Tech-Produkten einen Blick in die technologische Zukunft der Aerospace-Industrie. Auf dem erstmals durchgeführten Startup Day stellten 50 junge Unternehmen ihre kreativen Ideen und Geschäftsmodelle vor, die später einmal die Aerospace-Industrie bereichern könnten. Die ILA 2016 hat sich auch dieses Mal wieder als starker Publikumsmagnet präsentiert. Veranstalter der ILA sind der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e. V. (BDLI) sowie die Messe Berlin GmbH. Volker Thum, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI): „Die vergangenen vier Tage haben deutlich gezeigt, dass die ILA 2016 Synonym für Innovation and Leadership in Aerospace ist. Sie hat gezielt richtungsweisende Themen unserer global aufgestellten Branche aufgegriffen wie Nachhaltigkeit, Digitalisierung, 3D-Druck oder Industrie 4.0. Diese Zukunftsfelder haben in den HHK 4/2016 © Messe Berlin GmbH © Messe Berlin GmbH


Hardthöhenkurier 4/2016 Leseprobe
To see the actual publication please follow the link above