Page 40

Hardthöhenkurier 4/2016 Leseprobe

Schwerpunkt Nachbericht zur ILA Berlin Air Show 2016 Die Lufthansa kam kurz vor dem EMStart 40 mit dem sogenannten „Siegerflieger“, einer Boeing B747-8 zur ILA, das längste Verkehrsflugzeug der Welt (76,3 m). Im Sommer 2014 brachte genau diese Maschine die deutsche Nationalelf nach ihrem Sieg bei der Fußballweltmeisterschaft von Rio de Janeiro zurück nach Deutschland und flog dabei über die Fanmeile in Berlin. Die A400M von Airbus ist als Mehrzweck- Militärtransporter konzipiert. Das 45 Meter lange Flugzeug kann 37 Tonnen Nutzlast bis hin zu gepanzerten Fahrzeugen über 8.700 Kilometer transportieren. Der Luftfahrtkonzern Airbus beschreitet neue Wege: Er hat ein Flugzeug nahezu komplett aus dem 3-D-Drucker entworfen – T.H.O.R. (Testing High-Tech Objectives in Reality) hat eine Länge und eine Spannweite von jeweils rund vier Metern und hat vor kurzem seinen Jungfernflug absolviert. Mit der Zusammenführung innovativer, öko-effizienter Entwicklungen und einer neuartigen Hubschrauberauslegung ebnet der Bluecopter von Airbus Helicopters den Weg für leisere, sparsamere und effizientere Hubschraubergenera- tionen der Zukunft. Airbus A310 Zero G Der ehemalige Kanzler- Airbus hebt heute für wissenschaftliche Experimente in Schwerelosigkeit ab und ist europaweit das einzige Flugzeug, in dem Parabelflüge stattfinden können. Der ukrainische Flugzeughersteller Antonov stellte das neue zweistrahlige Transportflugzeug AN-178 vor. Die Reich- weite des Flugzeugs liegt bei 1.000 Kilo- metern bei einer Nutzlast von 18 Tonnen beziehungsweise 4.000 Kilometern bei zehn Tonnen. EUROFIGHTER, das modernste europäische Kampfflugzeug wird von der Bundeswehr auch in der Luft präsentiert. Dabei startet der Jet erstmals direkt von der ILA Runway. Boeing B-52 Schwerer achtstrahliger Lang- streckenbomber der US Luftwaffe, der am ILA-Samstag einen Überflug über den Vorführbereich der ILA absolvierte. Patrouille Suisse Die im Jahr 1964 gegründete Patrouille Suisse zählt zu den Publikumslieblingen der ILA. Die offizielle Jet-Nationalstaffel der Schweizer Luftwaffe ist einer der Höhepunkt des Flugprogramms auf der ILA Berlin Air Show 2016 und war mit sieben Nothrop F-5E TIGER II vertreten. Helikopter-Kunstflugteam „Black Cats“ ein weiteres Highlight des Flugprogramms bilden die Black Cats, das 2001 gegründete Helicopter-Kunstflugteam der britischen Royal Navy, bei dem zwei Helicopter des Typs Augusta Westland WILDCAT HMA2 zum Einsatz kamen. Lilienthal-Gleiter Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat das erste Serienflugzeug der Welt, den so genannten Normalsegelapparat von Otto Lilienthal, erstmals originalgetreu nachgebaut und präsentierte es auf der ILA 2016 anlässlich des Jubiläums „125 Jahre Menschenflug“. Mit der neuen Trägerrakete Ariane 6 plant Europa ab 2020, Satelliten ins All zu befördern. Je nach Länge der Nutzlastverkleidung ist die Rakete zwischen 52 und 61 Meter hoch. Weithin sichtbares Entrée des ILA Space Pavilion wird ein etwa 17 Meter hohes Modell der Ariane 6 im Maßstab 1:4 sein. Umfassendes Produktdisplay der Bundeswehr Auf einem über 10.000 Quadratmeter großen Freigelände gab die Bundeswehr aktuelle Informationen über die Streitkräfte und zeigte ein umfangreiches Pro- duktdisplay. Dazu zählten Kampfflugzeuge der Typen EUROFIGHTER und TORNADO, Transportflugzeuge A400M, A-310 MedEvac, A-319, Transall C-160 und verschiedene Hubschrauber der Typen CH-53, NH90, TIGER, EC-135, SEA LYNX und SEA KING. Neben vielen weiteren fliegerischen und technischen Exponaten wurden auch verschiedene unbemannte Aufklärungssysteme des Heeres und der Streitkräftebasis präsentiert. Die ausländischen Streitkräfte zeigten unter anderem Jets wie MiG-29 und Suchoi Su-22 der polnischen Luftwaffe und eine Saab JAS-39 GRIPEN der tschechi- schen Luftwaffe. Die US Air Force bringt © HHK / JRosenthal die Boeing C-17 GLOBEMASTER III, das HHK 4/2016 © HHK / JRosenthal


Hardthöhenkurier 4/2016 Leseprobe
To see the actual publication please follow the link above