Page 9

Hardthöhenkurier 4/2016 Leseprobe

Die Abteilung Führung Streitkräfte (FüSK) im BMVg Bundeswehr 9 Gliederung der Abteilung FüSK. und leitet daraus Vorgaben für den Erhalt der materiellen Einsatzbereitschaft ab. Die ministerielle Zuständigkeit für Dauereinsatzaufgaben (z.B. Sicherheit im Luft- und Seeraum), den militärischen Flugbetrieb in Deutschland, die militärische Organisation der Streitkräfte sowie die Stationierung der Bundeswehr liegt bei der Unterab- teilung FüSK I. Die Unterabteilung FüSK II verantwortet das Herstellen und den Erhalt der Einsatzbereitschaft und Einsatzfähigkeit der Streitkräfte in den Bereichen Führungsunterstützung und Logistik, einschließlich der Logistik des Sanitätsdienstes der Bundeswehr. Um dem gerecht zu werden, schafft FüSK II die ministeriellen Grundlagen und Grundsätze für die Führungsunterstützung der Streitkräfte im Einsatz und für den Betrieb des IT-Systems der Bundeswehr. Diese Aufgabe wird ab Oktober 2016 zur neu aufzustellenden Abteilung Cyber/Informationstechnologie (CIT) wechseln, in der das für Führungsunter- stützung zuständige Referat FüSK II 3 aufgehen wird. Weiterhin in Verantwortung der Unterabteilung FüSK II bleibt die Entwicklung konzeptioneller Grundlagen für die Ausgestaltung und Weiterentwicklung des logistischen Systems der Bundeswehr, die Erarbeitung von Vorgaben für Organisation bzw. Struktur der logistischen Kräfte und Mittel und die Steuerung der Prozesse der logistischen Leistungserbringung. Auch die logistische IT-Unterstützung, die strategische Verlegefähigkeit und die Leistungserbringung durch Dritte zählen zu den Aufgaben der Unterabteilung. Die Verantwortung für die Sanitätsmaterialbewirtschaftung und -erhaltung, die sanitätsdienstliche Infor- mationstechnologie sowie das medizinische Berichtswesen ergänzen das Aufgabenspektrum. Zum Aufgabenportfolio der Unterabteilung FüSK II gehört darüber hinaus die Wahrnehmung territorialer Aufgaben und die ministerielle Gestaltung zahlreicher militärischer Fachaufgaben, unter anderem im Bereich der Kampfmittel- und ABC-Abwehr, bei der munitionstechnischen Schießsicherheit, im Feldjäger- wesen, bei der Zivil-Militärischen Zusammenarbeit oder bei der Überwachung der Truppenübungsplätze. Die Unterabteilung FüSK III ist für die Themenbereiche „Soldatische Grundsatzangelegenheiten und Gesundheitswesen“ gesamtverantwortlich. Dabei erarbeitet und vertritt sie unter anderem personelle Grundsatzforderungen und bringt militärische Aspekte für Forderungen an die Personalführung, zum Beispiel im Bereich Laufbahnrecht, für Besoldung und Zulagen, für Personalauswahlverfahren oder Beurteilungsbestimmungen, ein. Die Unterabteilung verantwortet Konzeption und Weiterentwicklung der Inneren Führung HHK 4/2016 FüSK III „…Leistungsprozess Gesundheitsversorgung sicherstellen...“.


Hardthöhenkurier 4/2016 Leseprobe
To see the actual publication please follow the link above