Wachtberg, 26. November 2018 - Die enge Zusammenarbeit zwischen dem Kommando Cyber- und Informationsraum (KdoCIR) der Bundeswehr und dem Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE steht auf einem neuen Fundament. Generalmajor Jürgen Setzer, Stellvertretender Inspekteur Kommando Cyber- und Informationsraum, und Prof. Dr. Peter Martini, Institutsleiter des Fraunhofer FKIE, unterzeichneten jetzt einen Vertrag, um im Bereich Cyber-Sicherheit künftig noch enger zu kooperieren.

Bei der stetig wachsenden Bedrohung durch Hacker-Angriffe in allen gesellschaftlichen Bereichen wird schnell deutlich, dass nur eine gemeinsame und gesamtstaatliche Strategie eine Cyber-Sicherheit in Deutschland auf hohem Niveau künftig gewährleisten kann. Vor diesem Hintergrund soll vor allem durch einen intensiven, regelmäßigen Erfahrungsaustausch und gegenseitige Hospitationen ein Wissenstransfer stattfinden, von dem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des KdoCIR wie auch die des Fraunhofer FKIE profitieren werden, waren sich die Unterzeichner einig.

1543236130478 KoopVertrag KdoCIRFKIE20181126Bild2

Vertragsunterzeichnung

»Die Bundeswehr und das FKIE verbindet eine langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit. Unser Institut leistet bereits mit seinen anwendungsorientierten Forschungsarbeiten einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der Systeme und Netze der Bundeswehr. Der Kooperationsvertrag schafft zusätzliche Möglichkeiten, speziell im Bereich Cyber-Sicherheit auch andere, neue Wege zu gehen«, erklärte Professor Martini anlässlich der Vertragsunterzeichnung. So wolle man beispielsweise im Bereich der IT-Forensik gemeinsame Übungen mit gemischten Teams durchführen mit dem Ziel, aktuelle Gefahrenlagen, Bedrohungsszenarien, Angriffswerkzeuge und Tätergruppen zu identifizieren und zu analysieren.

Auch aus Sicht von Generalmajor Setzer kann mit der Kooperation KdoCIR und Fraunhofer FKIE ein bedeutender Mehrwert erzielt werden. »Cyber-Sicherheit kommt eine zentrale Bedeutung in unserer zunehmend digitalisierten Welt zu. Angriffe auf unser weitreichendes, vernetztes IT-System der Bundeswehr erfolgen täglich und erfordern eine kontinuierliche Härtung unseres Netzes einschließlich der Netzwerkzugänge. Das Fraunhofer-Institut FKIE ist auf diesen Feldern einer der Taktgeber in punkto Erforschung sicherer, virtueller Datenwelten und -wege. Mit unserer Zusammenarbeitsvereinbarung gehen wir einen wegweisenden Schritt, aktuelle Sicherheitsrisiken einzudämmen und zukünftigen Bedrohungen zu begegnen.« So könne man gemeinsam einen wichtigen Beitrag zur Cyber-Sicherheit in Deutschland leisten.

Weiteres Thema, das alle Top-Player der Cyber-Sicherheit derzeit stark beschäftige, sei das fehlende Fachpersonal. Die angespannte Fachkräftesituation im Bereich der Informationstechnologie ist auch für den stellvertretenden Inspekteur CIR eines der entscheidenden Handlungsfelder. »Auf Grundlage unseres Konzeptes Cyber Community wollen wir externe Cyberexperten für die Cyber-Reserve gewinnen und bieten so z. B. in verschiedenen Arbeitsfeldern eine Mitarbeit über eine Internet-Plattform an«, so Generalmajor Setzer. Auch hier wollen Bundeswehr und Fraunhofer FKIE künftig gemeinsam neue Wege gehen und sich bei der Aus- und Weiterbildung geeigneter IT-Sicherheitsexperten unterstützen.

Aktive Mitgliedschaft im neu gegründeten Cyber Security Cluster Bonn: Das KdoCIR wie auch das Fraunhofer FKIE sind Gründungsmitglieder des kürzlich gegründeten Cyber Security Cluster Bonn. Dieser Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die in Bonn ansässigen Top-Player im Bereich Cyber-Sicherheit noch enger miteinander zu vernetzen und deren Kompetenzen optimal zu vereinen. Professor Martini ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Clusters, General Setzer vertritt das KdoCIR im Beirat, dem auch der Vizepräsident des BSI und die Präsidentin des Polizeipräsidiums Bonn angehören. »Das Cyber Security Cluster Bonn versteht sich als Armee der Guten. Jeder Baustein, der zu einer besseren Zusammenarbeit und damit zu mehr Cyber-Sicherheit führt, ist wichtig«, sagte Professor Martini anlässlich der Unterzeichnung.

© www.fkie.fraunhofer.de

Bundeswehr hält Soforthilfe für den Libanon bereit

Berlin, 6. August 2020 - Nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut stellt die Bundesregierung mit den schnell verfügbaren Kräften der Bundeswehr der libanesischen Regierung weitere Soforthilfe zur Verfügung. Hierzu wurde in Köln/Wahn die "fliegende Intensivstation" der Bundeswehr - für den Strategischen-Patienten-Lufttransport (StratAirM... weiterlesen

Rheinmetall unterstützt im Kampf gegen Corona: Großauftrag über Schutzmasken Beitrag zum Bevölkerungsschutz auch in krisenhafter Lage

Düsseldorf, 4. August 2020 – Rheinmetall hat einen weiteren Großauftrag im Bereich der Schutzausrüstung für Personal im medizinischen und im pflegerischen Bereich erhalten. Vom Bund ist der Düsseldorfer Konzern für Mobilität und Sicherheit jetzt (Juli 2020) beauftragt worden, persönliche Schutzausrüstung (PSA) im Wert von rund 16 MioEUR netto zu li... weiterlesen

Kennametal stellt die Schneidstoffsorte KCS10B für die Bearbeitung von Hochtemperaturlegierungen vor

Pittsburgh, PA (USA), 3. August 2020 - Die neueste und hochmoderne Schneidstoffsorte KCS10B von Kennametal wurde eigens für die Drehbearbeitung von Superlegierungen auf Nickel-, Kobalt- und Eisenbasis für die Luft- und Raumfahrt und andere Hochtemperaturanwendungen entwickelt. Das Besondere an der Schneidstoffsorte KCS10B ist, dass auf ein ultrafei... weiterlesen

Start für Hamburger Existenzgründungsinitiative „Startup Port“

Hamburg, 31. Juli 2020 – Startschuss für das Hamburger Verbundprojekt “Startup Port”: Das Projekt erhält als Preisträger im Wettbewerb “EXIST-Potentiale - Gründungskultur mit dem Schwerpunkt ‘Regional vernetzen’“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in den kommenden vier Jahren 3,5 Millionen Euro. Ziel ist es, die Gründung von S... weiterlesen

SZENARIS entwickelt KI für Bewegungserkennung

Bremen, 30. Juli 2020 – Im Rahmen des vom BMWi geförderten Forschungsprojekts „KI-SIGS“ hat sich SZENARIS die Entwicklung von Künstlicher Intelligenz vorgenommen. KI-SIGS steht für „Künstliche Intelligenz-Space für intelligente Gesundheitssysteme“. Dabei stellen Partner aus Bremen, Hamburg, und Schleswig-Holstein ein KI-Ökosystem für den Gesundheit... weiterlesen

Bundeswehr erhält weitere Brückenleger LEGUAN

München/Koblenz, 23. Juli 2020 – Das Ausrüstungsamt der Bundeswehr (BAAINBw) hat Krauss-Maffei Wegmann (KMW) mit der Lieferung von zusätzlichen Leguan-Brückenlegesystemen an das deutsche Heer beauftragt. Der Vertrag umfasst 24 Leguan-Systeme auf Leopard 2-Fahrgestellen, Ausbildungssimulatoren, Zusatzausrüstung und Transportsysteme. Foto ©KMW Di... weiterlesen

HENSOLDT liefert Xpeller Module für den Feldlagerschutz

Taufkirchen, 30. Juli 2020 – Für insgesamt fünf Drohnenabwehrsysteme liefert HENSOLDT je folgendes Xpeller Modulpaket als Teil des GUARDION Gesamtsystems der ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH und ihrer Partner: drei Spexer2000 3D Radare und eine Z:NightOwl M Kamera. Sie werden als Teil containerbasierter Drohnenabwehrsysteme zum Schutz sogena... weiterlesen

ESG liefert Drohnenabwehrsystem für den Feldlagerschutz

Fürstenfeldbruck, 30. Juli 2020 – Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) hat die ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH mit der Lieferung von „Systemen zur Detektion, Klassifizierung / Identifikation und Abwehr von small Unmanned Aircraft Systems“ beauftragt. Die Lieferleistung umfasst container... weiterlesen

ältere News lesen

Bundeswehr hält Soforthilfe für den Libanon bereit

Berlin, 6. August 2020 - Nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut stellt die Bundesregierung mit den schnell verfügbaren Kräften der Bundeswehr der libanesischen Regierung weitere Soforthilfe zur Verfügung. Hierzu wurde in Köln/Wahn die "fliegende Intensivstation" der Bundeswehr - für den Strategischen-Patienten-Lufttransport (StratAirM... weiterlesen

Rheinmetall unterstützt im Kampf gegen Corona: Großauftrag über Schutzmasken Beitrag zum Bevölkerungsschutz auch in krisenhafter Lage

Düsseldorf, 4. August 2020 – Rheinmetall hat einen weiteren Großauftrag im Bereich der Schutzausrüstung für Personal im medizinischen und im pflegerischen Bereich erhalten. Vom Bund ist der Düsseldorfer Konzern für Mobilität und Sicherheit jetzt (Juli 2020) beauftragt worden, persönliche Schutzausrüstung (PSA) im Wert von rund 16 MioEUR netto zu li... weiterlesen

Kennametal stellt die Schneidstoffsorte KCS10B für die Bearbeitung von Hochtemperaturlegierungen vor

Pittsburgh, PA (USA), 3. August 2020 - Die neueste und hochmoderne Schneidstoffsorte KCS10B von Kennametal wurde eigens für die Drehbearbeitung von Superlegierungen auf Nickel-, Kobalt- und Eisenbasis für die Luft- und Raumfahrt und andere Hochtemperaturanwendungen entwickelt. Das Besondere an der Schneidstoffsorte KCS10B ist, dass auf ein ultrafei... weiterlesen

Start für Hamburger Existenzgründungsinitiative „Startup Port“

Hamburg, 31. Juli 2020 – Startschuss für das Hamburger Verbundprojekt “Startup Port”: Das Projekt erhält als Preisträger im Wettbewerb “EXIST-Potentiale - Gründungskultur mit dem Schwerpunkt ‘Regional vernetzen’“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in den kommenden vier Jahren 3,5 Millionen Euro. Ziel ist es, die Gründung von S... weiterlesen

SZENARIS entwickelt KI für Bewegungserkennung

Bremen, 30. Juli 2020 – Im Rahmen des vom BMWi geförderten Forschungsprojekts „KI-SIGS“ hat sich SZENARIS die Entwicklung von Künstlicher Intelligenz vorgenommen. KI-SIGS steht für „Künstliche Intelligenz-Space für intelligente Gesundheitssysteme“. Dabei stellen Partner aus Bremen, Hamburg, und Schleswig-Holstein ein KI-Ökosystem für den Gesundheit... weiterlesen

Bundeswehr erhält weitere Brückenleger LEGUAN

München/Koblenz, 23. Juli 2020 – Das Ausrüstungsamt der Bundeswehr (BAAINBw) hat Krauss-Maffei Wegmann (KMW) mit der Lieferung von zusätzlichen Leguan-Brückenlegesystemen an das deutsche Heer beauftragt. Der Vertrag umfasst 24 Leguan-Systeme auf Leopard 2-Fahrgestellen, Ausbildungssimulatoren, Zusatzausrüstung und Transportsysteme. Foto ©KMW Di... weiterlesen

ältere News lesen