Gennevilliers/Frankreich. 6. Februar 2019, - Safran Aircraft Engines und MTU Aero Engines übernehmen gemeinsam die Führungsrolle bei der Entwicklung, Fertigung und Betreuung des Antriebs für das Kampfflugzeug der nächsten Generation. Das haben die beiden Triebwerkshersteller im Beisein der französischen sowie der deutschen Verteidigungsministerin, Florence Parly und Ursula von der Leyen, offiziell bekannt gegeben. Das zukünftige Kampfflugzeug ist Bestandteil des deutsch-französischen Luftverteidigungssystems FCAS (Future Combat Air System) und soll 2040 in Dienst gestellt werden mit dem Ziel, die heutige Generation von Eurofighter und Rafale zu ergänzen.

Bild 2 Safran MTU joined engagement1 klein

In Anwesenheit der französischen und der deutschen Verteidigungsministerin, Florence Parly und Ursula von der Leyen gaben Safran Aircraft Engines und MTU Aero Engines am 6. Februar 2019 ihre Absicht bekannt, die Entwicklung, die Produktion und die Instandhaltungsaktivitäten für das neue Triebwerk gemeinsam voranzubringen. ImBild: Michael Schreyögg, MTU Aero Engines Vorstand Programme (vorne links) und Olivier Andriès, CEO Safran Aircraft Engines (vorne rechts); hinten v.l.: Ross McInnes, Chairman of the Board Safran, Philippe Petitcolin, CEO Safran, die französische Verteidigungsministerin Florence Parly, die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und MTU Aero Engines CEO Reiner Winkler.

Beide Partnerunternehmen sind bereit, das Programm effizient und zielgerichtet voranzutreiben. Aufbauend auf ihrer umfassenden Erfahrung im Bereich der militärischen Triebwerke wollen sie den Luftstreitkräften die besten Technologien in Kombination mit einer neuartigen Triebwerksarchitektur zur Verfügung stellen.

Im Rahmen dieser Partnerschaft wird Safran Aircraft Engines für die Auslegung und Integration des Triebwerks zuständig sein, während MTU Aero Engines die Führungsrolle bei Instandhaltung und Support während des Betriebs übernehmen wird. Mit Blick auf die einzelnen Bauanteile wird die MTU für die Hoch- und Niederdruckverdichter sowie die Niederdruckturbine verantwortlich sein, Safran für die Brennkammer, die Hochdruckturbine und den Nachbrenner. Das bereits bestehende Gemeinschaftsunternehmen Aerospace Embedded Solutions (AES) wird unter der Verantwortung und Führung des Triebwerkintegrators Safran Aircraft Engines für die Triebwerksregelung einschließlich der dazugehörigen Software zuständig sein. Die Industriepartner streben ein ausgeglichenes deutsch-französisches Verhältnis der Programmanteile an, unter der Annahme einer ausgewogenen Finanzierung durch Frankreich und Deutschland.

„Diese Zusammenarbeit ist ein wichtiger Schritt nach vorne und zeigt, dass Safran eine führende Rolle beim Aufbau einer europäischen Verteidigungsindustrie einnehmen kann“, sagte Philippe Petitcolin, der CEO von Safran. „Durch den Schulterschluss mit der MTU bündeln wir die Kompetenzen unserer beiden Unternehmen. Jeder Partner bringt seine Stärken ein, in denen er führend ist, und wir schaffen Synergien für Innovationen“, ergänzte Olivier Andriès, der CEO von Safran Aircraft Engines. „In den vergangenen sechs Jahrzehnten hat Safran seine Fähigkeit bewiesen, militärische Antriebe zu entwickeln, herzustellen und zu betreuen.“

„Dieses Programm stellt einen Meilenstein für die europäische Eigenständigkeit im militärischen Triebwerksbau dar“, sagte Reiner Winkler, Vorstandsvorsitzender der MTU Aero Engines. „Es liegt auf der Hand, dass Safran und MTU bei diesem deutsch-französischen Projekt zusammenarbeiten. Beide Unternehmen verfügen über umfangreiche Erfahrung in der Entwicklung von Triebwerken für Kampfflugzeuge und unsere Partnerschaft besteht bereits seit über 50 Jahren.“ Michael Schreyögg, Programmvorstand der MTU, ergänzte: „Wir sind überzeugt, dass wir aufgrund unseres technologischen Know-hows in der Lage sind, gemeinsam mit Safran ein modernes Antriebssystem zu entwickeln. Entscheidend für den Erfolg wird sein, dass wir bis Mitte dieses Jahres ein Technologie- und Demonstratorprogramm auf den Weg bringen können.“

© www.mtu.de

Airbus A400M erreicht Fallschirmjäger-Meilenstein

Getafe/FRANKREICH, 22. Juli 2019 – Die A400M hat in einem einzigen Durchgang 50 Fallschirmjäger aus einer Seitentür abgesetzt und damit den nächsten wichtigen Schritt zu ihrer vollen Leistungsfähigkeit als Lufttransporter der neuen Generation erbracht. Das Foto zeigt einen Teil dieser kürzlich in der Absetzzone Ger Azet in Südfrankreich durchgeführ... weiterlesen

System Panzergrenadier: Rheinmetall modernisiert Ausrüstung und Schützenpanzer Puma für die NATO-Speerspitze VJTF 2023

Düsseldorf, 22. Juli 2019 - Rheinmetall übernimmt eine wesentliche Rolle bei der modernen Ausstattung der von der Bundeswehr gestellten NATO-Speerspitze Very High Joint Readiness Task Force 2023 (VJTF 2023). An eine Arbeitsgemeinschaft für das Vorhaben „System Panzergrenadier VJTF 2023“ sind nun Aufträge erteilt worden, die für Rheinmetall insgesam... weiterlesen

roda gewinnt Bundeswehr Ausschreibung

Lichtenau, 22. Juli 2019 - Nach einer europaweiten Ausschreibung ging der Zuschlag zur Lieferung von Flat-Screens für die Bundeswehr an die roda computer GmbH in Lichtenau. Der Vertrag sieht vor in den nächsten 12 Monaten bis zu 21.000 Samsung Hospitality-TVs mit einer Diagonalen von 32“ und 43“ an 45 Bundeswehr-Dienstleistungszentren im Zuge des A... weiterlesen

Airbus to run UK MOD’s land C4ISR test centre

London/UK, 19 July 2019 – Airbus has agreed a five-year contract with the UK Ministry of Defence (MOD) to manage test and reference services to support the delivery and assured release of Command, Control, Communications, Computers, Intelligence, Surveillance, and Reconnaissance (C4ISR) capability for deployed operations around the globe. The contr... weiterlesen

Materna hat erste Behörden-Website des Wissenschaftsrates auf dem neuen Open Source basierten GSB 10 gelauncht

Dortmund, 16. Juli 2019, - Am 24. Juni 2019 wurde mit dem Relaunch der Website www.wissenschaftsrat.de die erste GSB 10 basierte Website live geschaltet. Responsiv und inhaltlich komplett erneuert, bietet sie eine moderne Anlaufstelle in Sachen Wissenschaft und Forschung in Deutschland. Der IT-Dienstleister Materna hat den Webauftritt gemeinsam mit... weiterlesen

HENSOLDT verbessert Flugsicherung auf deutschen Fliegerhorsten – 17. ASR-Radar ausgeliefert

Ulm, 15. Juli 2019 – Die Modernisierung der Flugsicherung auf den deutschen Militärflugplätzen mit HENSOLDT‘s Flugplatzüberwachungsradar ASR-S (Aerodrome Surveillance Radar, Serie) schreitet voran. Mit der Übergabe eines weiteren ASR-Systems an das BAAINBw und das Ausbildungs- und Übungszentrum Luftbeweglichkeit in Wietzenbruch/Celle wurde jetzt da... weiterlesen

3. „MAG DAYS“ - Luftwaffe übte erneut mit NATO-Partnern

Berlin, 12. Juli 2019 - Nachdem die Luftwaffe im Februar und März die ersten beiden von vier „MAGDAYs“ 2019 erfolgreich ausrichtete, folgte vom 8. bis zum 11. Juli das dritte multinationale Übungsvorhaben zum Aufbau der Multinational Air Group, kurz: MAG. Neben circa 20 deutschen Kampf- und Unterstützungsflugzeugen sind Luftfahrzeuge aus Großbritan... weiterlesen

First Royal Canadian Air Force C295 makes maiden flight

Seville/SPAIN, 5 July 2019 - The first Airbus C295, purchased by the Government of Canada for the Royal Canadian Air Force’s (RCAF) Fixed Wing Search and Rescue Aircraft Replacement (FWSAR) program, has completed its maiden flight, marking a key milestone towards delivery by the end of 2019 to begin operational testing by the RCAF. The aircraft, de... weiterlesen

ältere News lesen

Airbus A400M erreicht Fallschirmjäger-Meilenstein

Getafe/FRANKREICH, 22. Juli 2019 – Die A400M hat in einem einzigen Durchgang 50 Fallschirmjäger aus einer Seitentür abgesetzt und damit den nächsten wichtigen Schritt zu ihrer vollen Leistungsfähigkeit als Lufttransporter der neuen Generation erbracht. Das Foto zeigt einen Teil dieser kürzlich in der Absetzzone Ger Azet in Südfrankreich durchgeführ... weiterlesen

System Panzergrenadier: Rheinmetall modernisiert Ausrüstung und Schützenpanzer Puma für die NATO-Speerspitze VJTF 2023

Düsseldorf, 22. Juli 2019 - Rheinmetall übernimmt eine wesentliche Rolle bei der modernen Ausstattung der von der Bundeswehr gestellten NATO-Speerspitze Very High Joint Readiness Task Force 2023 (VJTF 2023). An eine Arbeitsgemeinschaft für das Vorhaben „System Panzergrenadier VJTF 2023“ sind nun Aufträge erteilt worden, die für Rheinmetall insgesam... weiterlesen

roda gewinnt Bundeswehr Ausschreibung

Lichtenau, 22. Juli 2019 - Nach einer europaweiten Ausschreibung ging der Zuschlag zur Lieferung von Flat-Screens für die Bundeswehr an die roda computer GmbH in Lichtenau. Der Vertrag sieht vor in den nächsten 12 Monaten bis zu 21.000 Samsung Hospitality-TVs mit einer Diagonalen von 32“ und 43“ an 45 Bundeswehr-Dienstleistungszentren im Zuge des A... weiterlesen

ältere News lesen

roda gewinnt Bundeswehr Ausschreibung

Lichtenau, 22. Juli 2019 - Nach einer europaweiten Ausschreibung ging der Zuschlag zur Lieferung von Flat-Screens für die Bundeswehr an die roda computer GmbH in Lichtenau. Der Vertrag sieht vor in den nächsten 12 Monaten bis zu 21.000 Samsung Hospitality-TVs mit einer Diagonalen von 32“ und 43“ an 45 Bundeswehr-Dienstleistungszentren im Zuge des A... weiterlesen

Airbus to run UK MOD’s land C4ISR test centre

London/UK, 19 July 2019 – Airbus has agreed a five-year contract with the UK Ministry of Defence (MOD) to manage test and reference services to support the delivery and assured release of Command, Control, Communications, Computers, Intelligence, Surveillance, and Reconnaissance (C4ISR) capability for deployed operations around the globe. The contr... weiterlesen

Materna hat erste Behörden-Website des Wissenschaftsrates auf dem neuen Open Source basierten GSB 10 gelauncht

Dortmund, 16. Juli 2019, - Am 24. Juni 2019 wurde mit dem Relaunch der Website www.wissenschaftsrat.de die erste GSB 10 basierte Website live geschaltet. Responsiv und inhaltlich komplett erneuert, bietet sie eine moderne Anlaufstelle in Sachen Wissenschaft und Forschung in Deutschland. Der IT-Dienstleister Materna hat den Webauftritt gemeinsam mit... weiterlesen

HENSOLDT verbessert Flugsicherung auf deutschen Fliegerhorsten – 17. ASR-Radar ausgeliefert

Ulm, 15. Juli 2019 – Die Modernisierung der Flugsicherung auf den deutschen Militärflugplätzen mit HENSOLDT‘s Flugplatzüberwachungsradar ASR-S (Aerodrome Surveillance Radar, Serie) schreitet voran. Mit der Übergabe eines weiteren ASR-Systems an das BAAINBw und das Ausbildungs- und Übungszentrum Luftbeweglichkeit in Wietzenbruch/Celle wurde jetzt da... weiterlesen

3. „MAG DAYS“ - Luftwaffe übte erneut mit NATO-Partnern

Berlin, 12. Juli 2019 - Nachdem die Luftwaffe im Februar und März die ersten beiden von vier „MAGDAYs“ 2019 erfolgreich ausrichtete, folgte vom 8. bis zum 11. Juli das dritte multinationale Übungsvorhaben zum Aufbau der Multinational Air Group, kurz: MAG. Neben circa 20 deutschen Kampf- und Unterstützungsflugzeugen sind Luftfahrzeuge aus Großbritan... weiterlesen

ältere News lesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Sofern sie ihre Browsereinstellungen nicht ändern akzeptieren Sie unsere Cookierichtlinien. Weitere Informationen!

Verstanden!

Cookies

Cookies sind Textdateien, die bei dem Besuch auf einer Internetseite auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlich, effektiver und sicherer zu machen. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, dass Sie speziell auf Ihre Interessen abgestimmte Informationen auf der Seite angezeigt bekommen. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren Kundenwünschen bestmöglich anzupassen und Ihnen das Surfen bei uns so komfortabel wie möglich zu gestalten und die Navigation zu erleichtern. Diese Website folgt der Richtlinie (§96.Abs.3.TKG.03) zum Nutzerhinweis auf die Verwendung von Cookies.
Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Google Analytics

Diese Website nutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google, USA“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die in Ihrem Browser gespeichert werden. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Durch Aktivierung der IP-Anonymisierung wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Google wird Besucherverhalten auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen.

Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf der Seite sind Like-Buttons des sozialen Netzwerks Facebook (Facebook Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California, 94025, USA) integriert. Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine Verbindung zwischen Ihrem Browser und Facebook hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den „Like-Button“ klicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können die Inhalte unserer Seiten mit Ihrem Facebook-Profil in Verbindung gebracht werden. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Der Betreiber dieses Online-Angebotes hat keine Kenntnis über den Inhalten übermittelter Daten, sowie deren Nutzung durch Facebook. Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Account zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Retargeting

Diese Website verwendet ebenfalls Retargeting-Technologie, um auf Websites unserer Partner gezielt User mit Werbung anzusprechen, die sich bereits für unsere Produkte interessiert haben. Die Einblendung der Werbemittel erfolgt beim Retargeting auf der Basis eines Cookies, welcher gesetzt wird, wenn eine Produktseite aufgerufen wird. Selbstverständlich werden auch hierbei keine personenbezogenen Daten gespeichert und ebenso selbstverständlich erfolgt die Verwendung der Retargeting-Technologie unter Beachtung der geltenden gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihnen interessenbezogene Werbung angezeigt wird, können Sie Besucher die Verwendung von Cookies durch Google deaktivieren können, indem sie die Anzeigenvorgaben aufrufen. Alternativ können Ihre Besucher die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter deaktivieren, indem sie die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative aufrufen.

Quelle: Die Vorlage zum Datenschutz stammt von http://website-tutor.com/datenschutz/.