Bonn, 24. Januar 2018 - Dr.-Ing. Walther Pelzer ist neues Vorstandsmitglied des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und hat als Nachfolger von Dr. Gerd Gruppe die Leitung des DLR Raumfahrtmanagements in Bonn übernommen.

Der Senat hatte Walther Pelzer auf der Senatssitzung am 30. November 2017 in Berlin zum neuen Vorstandsmitglied für das Raumfahrtmanagement berufen. Der Senat ist das Aufsichtsorgan des DLR. Dr. Pelzer wurde von den 33 Mitgliedern des Senats für eine Amtszeit von fünf Jahren gewählt. Der 50-Jährige folgt auf DLR-Vorstand Dr. Gerd Gruppe, der zum 31. Dezember 2017 in den Ruhestand gegangen ist. Dr. Pelzer war ständiger Vertreter der Abteilungsleitung „Forschung und Technologie“ des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung in Düsseldorf und zuletzt im Wirtschaftsministerium Nordrhein-Westfalen tätig. Er hat in Aachen Maschinenbau studiert, am Fraunhofer-Institut IPT in Aachen promoviert und einen berufsbegleitenden MBA in der Schweiz und den USA absolviert. Nach industriellen Tätigkeiten in Deutschland, den USA und Österreich wechselte Walther Pelzer 2007 ins Innovations- und Wissenschaftsministerium NRW.

Walther Pelzer 16 9 2 DLR Vorstand klein

Matthias Machnig, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und Vorsitzender des DLR-Senats, gratulierte Walther Pelzer und wünscht ihm für seine neue Tätigkeit gutes Gelingen: „Uns ist es gelungen, mit Herrn Pelzer eine Persönlichkeit für die Leitung des Raumfahrtmanagements zu gewinnen, die gleichermaßen viel Erfahrung aus der Wissenschaft, der Privatwirtschaft und aus der Politik für ihre Aufgaben mitbringt. Ich wünsche Herrn Pelzer viel Erfolg.“

„Mit dem Einstieg privater Investoren ist ein neues Zeitalter für die Raumfahrt angebrochen. In dieser Zeit mitwirken zu dürfen, die Position der deutschen Raumfahrt zu festigen und auszubauen, ist ein Privileg, aber auch eine große Herausforderung, auf die ich mich riesig freue“, sagt Walther Pelzer.

Das DLR Raumfahrtmanagement mit Sitz in Bonn beschäftigt rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über ein Jahresbudget von knapp 1 Mrd. Euro. Das Raumfahrtmanagement fungiert als Raumfahrtagentur Deutschlands. Als solche konzipiert es im Auftrag der Bundesregierung das deutsche Raumfahrtprogramm, führt es durch und integriert alle deutschen Raumfahrtaktivitäten auf nationaler und europäischer Ebene. Hierzu gehören das Nationale Programm für Weltraum und Innovation sowie die deutschen Beiträge zur Europäischen Weltraumorganisation ESA und für die europäische Organisation zur Nutzung meteorologischer Satelliten (EUMETSAT). Zudem gestaltet das Raumfahrtmanagement die Raumfahrtthemen im Horizons2020-Programm der Europäischen Union mit. Hauptauftraggeber des DLR Raumfahrtmanagements ist das BMWi. In bestimmten Programmen - zum Beispiel Teilen der Erdbeobachtung, Navigation (Galileo) und Satellitenkommunikation - arbeitet es aber auch für andere Ministerien, insbesondere das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und das Bundesministerium der Verteidigung.

© www.dlr.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Sofern sie ihre Browsereinstellungen nicht ändern akzeptieren Sie unsere Cookierichtlinien. Weitere Informationen!

Verstanden!

Cookies

Cookies sind Textdateien, die bei dem Besuch auf einer Internetseite auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlich, effektiver und sicherer zu machen. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, dass Sie speziell auf Ihre Interessen abgestimmte Informationen auf der Seite angezeigt bekommen. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren Kundenwünschen bestmöglich anzupassen und Ihnen das Surfen bei uns so komfortabel wie möglich zu gestalten und die Navigation zu erleichtern. Diese Website folgt der Richtlinie (§96.Abs.3.TKG.03) zum Nutzerhinweis auf die Verwendung von Cookies.
Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Google Analytics

Diese Website nutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google, USA“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die in Ihrem Browser gespeichert werden. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Durch Aktivierung der IP-Anonymisierung wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Google wird Besucherverhalten auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen.

Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf der Seite sind Like-Buttons des sozialen Netzwerks Facebook (Facebook Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California, 94025, USA) integriert. Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine Verbindung zwischen Ihrem Browser und Facebook hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den „Like-Button“ klicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können die Inhalte unserer Seiten mit Ihrem Facebook-Profil in Verbindung gebracht werden. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Der Betreiber dieses Online-Angebotes hat keine Kenntnis über den Inhalten übermittelter Daten, sowie deren Nutzung durch Facebook. Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Account zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Retargeting

Diese Website verwendet ebenfalls Retargeting-Technologie, um auf Websites unserer Partner gezielt User mit Werbung anzusprechen, die sich bereits für unsere Produkte interessiert haben. Die Einblendung der Werbemittel erfolgt beim Retargeting auf der Basis eines Cookies, welcher gesetzt wird, wenn eine Produktseite aufgerufen wird. Selbstverständlich werden auch hierbei keine personenbezogenen Daten gespeichert und ebenso selbstverständlich erfolgt die Verwendung der Retargeting-Technologie unter Beachtung der geltenden gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihnen interessenbezogene Werbung angezeigt wird, können Sie Besucher die Verwendung von Cookies durch Google deaktivieren können, indem sie die Anzeigenvorgaben aufrufen. Alternativ können Ihre Besucher die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter deaktivieren, indem sie die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative aufrufen.

Quelle: Die Vorlage zum Datenschutz stammt von http://website-tutor.com/datenschutz/.