Marignane, 3 December 2019 – Airbus Helicopters und OCCAR (Organisation Conjointe de Coopération en matière d'Armement / Organisation for Joint Armament Co-operation) haben einen trilateralen Global-Support-Vertrag unterzeichnet, um die Verfügbarkeitsrate der Tiger-Hubschrauber zu steigern, die bei den deutschen, französischen und spanischen Streitkräften im Einsatz sind. Diese langfristige Vereinbarung wird die Einsatzbereitschaft und Fähigkeit zur Unterstützung des Tiger für das nächste Jahrzehnt und darüber hinaus sichern.

Der Vertrag deckt kritische Punkte ab, wie kontinuierliche Verbesserung und Obsoleszenzmanagement, und stellt Reparaturkapazitäten und Ersatzteilversorgung bei allen beteiligten Lieferanten sicher. Die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Kunden im Hinblick auf die Anwendungs- und Einsatzszenarien werden dabei berücksichtigt. So garantiert der Vertrag für den französischen Kunden eine Teileverfügbarkeit von bis zu 98 Prozent und vereinfacht die Logistik, da Airbus Helicopters die Versorgung mit Neuteilen, aufgearbeiteten Teilen und Verschleißmaterial direkt übernimmt.

Tiger Helicopters Airbus Helicopters Anthony Pecchi WEB

Foto © Airbus Helicopters Anthony Pecchi

„Wir sind stolz darauf, für den Tiger langfristigen und noch umfassenderen Support bieten zu können – insbesondere weil einige Tiger-Hubschrauber in wichtigen Einsatzgebieten im Dienst sind. Mit diesem Vertrag können unsere Kunden ihren Support für das nächste Jahrzehnt zuverlässig planen“, sagte Bruno Even, CEO von Airbus Helicopters.

Bisher wurden 183 Tiger, die zusammen mehr als 130.000 Flugstunden absolviert haben, an Deutschland, Frankreich, Spanien und Australien ausgeliefert. Der Tiger wurde zum ersten Mal 2009 in Afghanistan von der französischen Armee eingesetzt, kurz darauf auch von der Bundeswehr und den spanischen Streitkräften. Seitdem beweist er seine zentrale Rolle in Einsatzgebieten als äußerst vielseitiger, leiser und wendiger Kampfhubschrauber.

Weitere Informationen unter www.airbushelicopters.com