Weilheim, 13. Februar 2020 – Ob als Container für Elektronik und Bauteile, Messgeräte, Wehrtechnik, Werkzeug oder Sanitätsmaterial: Aluminiumkisten von ZARGES sind in vielen Branchen im Einsatz. Passgenaue und auf den Einsatzzweck zugeschnittene Schaumeinsätze sorgen dabei für den sicheren Transport des Equipments. Um noch besser auf die individuellen Kundenbedürfnisse einzugehen, fertigt ZARGES, der Spezialist für Verpackung und Transport, seit Januar 2020 seine eigenen Schaumeinsätze in Weilheim am Produktionsstandort der bewährten Universal- und Transportkisten aus Aluminium.

 zarges web

Foto ©ZARGES

Für die hauseigene Schaumfertigung hat ZARGES eine Produktionsfläche von rund 400 Quadratmetern geschaffen. Auf ihr verteilt sind diverse Fertigungsanlagen, darunter eine Spaltmaschine, eine Kaschier- und Laminieranlage, eine Bandsäge, eine Wasserstrahlschneideanlage und eine CNC-Fräse inklusive Plotter. Die betriebsinterne Schaumfertigung nach DIN EN 7715 Teil 5 Klasse P1 bis P3 bietet dabei einen entscheidenden Vorteil für Anwender: Durch die Zusammenlegung liefert ZARGES mit den Transportkisten eine Komplettlösung aus einer Hand und bietet so zudem einen optimalen After-Sales-Service.

Fertigung mit System
Schaumeinsätze dienen dazu, die transportierten Objekte übersichtlich und platzsparend zu organisieren sowie sicher zu transportieren. Einsatzzwecke sind beispielsweise der Transport von empfindlicher Elektronik oder die Lagerung von Werkzeugen und Messinstrumenten. All das kommt unter anderem bei der Bundeswehr zum Einsatz, für die ZARGES eine individuelle Lösung gemäß den spezifischen Einsatzanforderungen entwickelt hat. Insbesondere bei individuellen Lösungen zeigt sich das spezifische Fertigungs-Know-how von ZARGES: Aufgrund der modularen und individuellen Komponenten sind sowohl die Transportkisten als auch die Schaumeinsätze passend konfigurier- und erweiterbar. Je nach Kundenanforderung und Einsatzzweck werden die Schaumeinsätze angefertigt – von einfachen Auskleidungen bis hin zu mehrlagigen beziehungsweise konstruktiven Schaumeinbauten. Vorgaben wie leitfähig, antistatisch, flammhemmend und UV-, temperatur-, mineralöl- und chemikalienbeständig sind dabei ebenso umsetzbar wie Farbwünsche oder haptische sowie optische Anforderungen.

„Mit unserer eigenen Schaumfertigung am Produktionsstandort unserer Universalkisten bieten wir unseren Kunden viele Vorteile. So verkürzen wir zum Beispiel die Durchlaufzeiten und somit die Lieferzeiten. Da wir unsere Lösungen nun aus einer Hand anbieten, können wir außerdem auf individuelle Kundenwünsche noch besser eingehen“, so Michael Bartel, Projektkoordinator Schaumstofftechnik bei ZARGES. „Wir gehen aber noch weiter: Künftig wollen wir die Schaumeinsätze auch anderweitig nutzen. So ist zum Beispiel geplant, sie als Schubladeneinsätze bei modularen Pflege- und Organisationswagen einzusetzen und so noch weitere Branchen zu bedienen.“

Weitere Informationen unter www.zarges.de