hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

RUAG International schließt 72 Monatsinspektion an einer Dornier 228 der Bangladesh Navy ab

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Advertisement
Advertisement
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Emmen (Schweiz) / Oberpfaffenhofen (Deutschland), 09. Dezember 2019 – RUAG MRO International, der Originalhersteller (OEM) der Dornier 228, hat die 72-Monatsinspektion eines Sondermissionsflugzeugs der Bangladesch Navy (BN) vom Typ Dornier 228-212 abgeschlossen. RUAG führte die Wartung (Maintenance, Repair and Overhaul, MRO) am deutschen Standort Oberpfaffenhofen termingerecht und innerhalb des Budgets durch. Das Flugzeug hat inzwischen den Regelbetrieb wieder aufgenommen. Im Rahmen einer besonderen Vereinbarung begrüßten die technischen Spezialisten von RUAG MRO International Wartungstechniker der Bangladesh Navy in Oberpfaffenhofen zu einem Schulungsaufenthalt, bei dem das BN-Team seine Kenntnisse erweitern konnte.

Bangladesh Dornier228 web

Foto ©RUAG MRO International

Die Bangladesch Navy nahm ihr Flugzeug am 23. Oktober 2019, unmittelbar nach dem Überführungsflug aus Deutschland, auf ihrer Heimatbasis in Dhaka in Empfang. «Wir freuen uns, unsere Dornier 228 nach dieser erfolgreichen großen Flugzeugwartung zurückzuerhalten. Wir haben das Flugzeug bereits wiedereingesetzt, um unsere Mission zur Überwachung und Kontrolle unserer Hoheitsgewässer fortzuführen», bestätigt Commodore Zahir, Director Purchase Bangladesh Navy. «Wir sind auch stolz darauf, unser Wartungsteam nach seinem Aufenthalt in Deutschland wieder bei uns zu begrüßen», so Zahir weiter.

«Zu unserer Kompetenz als OEM der Dornier 228 gehört es, unsere Kunden in jeder Hinsicht zu unterstützen, wie beispielsweise die Bangladesch Navy bei dieser 72-Monatsinspektion. Wir können solche Instandhaltungsdienstleistungen mit einem einzigartigen OEM-Vorteil anbieten», erklärt Michael Franz, Director Customer Support Dornier 228, RUAG MRO International. «Indem wir kontinuierlich große Flugzeugwartungen zur vollen Zufriedenheit unserer Kunden ausführen, leisten wir wichtige Unterstützung. Damit ermöglichen wir den Kunden, ihren Betrieb aufrecht zu erhalten und – im Fall der Bangladesch Navy – die wichtigsten Ressourcen ihres Landes zu schützen», sagt Michael Franz.

«Unser Team aus Spezialisten für Kundenbetreuung, Engineering und Technik bringt sein umfassendes Wissen über die Dornier 228 ein, um allen Betreibern dieses Flugzeugs komplette und integrierte Supportleistungen anzubieten», betont Volker Wallrodt, Senior Vice President Business Jets, Dornier 228, Military, RUAG MRO International. RUAG MRO International ist eine von der Europäischen Agentur für Flugsicherheit EASA zugelassene Part 21J Design Organisation (DOA) und gleichzeitig Inhaber des Dornier 228 Type Certificate (TC).

Weitere Informationen unter www.ruag.com/mro-international

Verwandte Themen: