hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Bundeswehr bestellt 31 MUNGO Mehrzweck

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Advertisement
Advertisement
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

KMW_MUNGO_Mehrzweck

München, 20. September 2011. Krauss-Maffei Wegmann (KMW), Europas Marktführer für geschützte Rad- und Kettenfahrzeuge, ist von der Bundeswehr mit der Lieferung von weiteren 31 MUNGO Mehrzweck für die Division Spezielle Operationen (DSO) beauftragt worden. Die ersten drei Vorserienfahrzeuge wurden geliefert und im Rahmen der technisch-taktischen Einsatzprüfung qualifiziert. Bis 2013 wird die Lieferung der weiteren 31 Fahrzeuge abgeschlossen sein.

MUNGO 2-Mehrzweck im Einsatz
Luftverladbar und vielseitig einsetzbar
Der MUNGO-Mehrzweck wurde wie alle anderen Fahrzeuge der MUNGO-Familie mit seinen geringen Außenmaßen und Gesamtgewicht speziell für den Lufttransport im
Transporthubschrauber CH-53 entwickelt. In dieser Mehrzweck-Variante ist er mit seinem universellen hydraulischen Transportsystem besonders für den missionsspezifischen Transport von Munition, Tank-, Werkstatt- oder ABC-Dekontaminationsausstattungen geeignet. Ein Schnellwechselsystem für Frontanbaugeräte ermöglicht zusätzlich den Einsatz von Pioniergeräten. Der MUNGO-Mehrzweck hat eine Nutzlast von bis zu 1,5 Tonnen und kann im Anhängerbetrieb zusätzlich Versorgungsgüter oder Rüstsätze transportieren.

Speziell für den Einsatz weiterentwickelt
Speziell auf die Anforderungen von hochmobilen Luftlandekräften zugeschnitten und auf dem Systemgedanken der MUNGO-Familie aufbauend, überzeugt der MUNGO-Mehrzweck zudem durch ein Fahrwerk, das im Rahmen einer Weiterentwicklung für besondere Einsätze, wie zum Beispiel in Afghanistan, optimiert wurde.

Darüber hinaus ist das Fahrzeug bestens gegen ballistische Bedrohungen und Minen geschützt. Sein gepanzerter und vom Fahrwerk abgekoppelter Unterboden sorgt dabei in Verbindung mit einer geschützten Fahrzeugzelle für größtmöglichen Schutz der zweiköpfigen Besatzung.

Bis dato hat KMW über 400 MUNGO in den drei verschiedenen Varianten Truppentransporter, Mehrzweckfahrzeug, und Großraumkabine an die Bundeswehr ausgeliefert.

Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG ist Marktführer in Europa für hochgeschützte Rad- und Kettenfahrzeuge. An Standorten in Deutschland, Brasilien, Griechenland, den Niederlanden, Singapur der Türkei und den USA entwickeln, fertigen und betreuen rund 3.500 Mitarbeiter ein Produktportfolio, das von luftverladbaren und hochgeschützten Radfahrzeugen (MUNGO, AMPV*, F2, DINGO, GFF4 und BOXER*), über die Aufklärungs-, Flugabwehr- und Artilleriesysteme (FENNEK, GEPARD, LeFLaSys*, Panzerhaubitze 2000, DONAR* und AGM) bis hin zu schweren Kampfpanzern (LEOPARD 1 und 2), Schützenpanzern (PUMA*) und Brückenlegesystemen (LEGUAN) reicht. Darüber hinaus besitzt KMW eine umfassende Systemkompetenz auf dem Gebiet ziviler und militärischer Simulation- sowie Führungs- und Informationssystemen und fernbedienbaren Lafetten mit Aufklärungs- und Beobachtungseinrichtungen für Missionen bei Tag und Nacht. Auf die Einsatzsysteme von KMW verlassen sich weltweit die Streitkräfte von über 30 Nationen.
* Gemeinschaftsvorhaben mit nationalen und internationalen Partnern

Verwandte Themen: