hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Kramp-Karrenbauer stellt Weltraumkommando der Bundeswehr auf

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Uedem, 13. Juli 2021 – Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat heute das Weltraumkommando der Bundeswehr in Uedem aufgestellt. Gemeinsam mit dem Generalinspekteur der Bundeswehr, General Eberhard Zorn, und den Inspekteuren Luftwaffe, Generalleutnant Ingo Gerhartz, und Cyber- und Informationsraum, Vizeadmiral Dr. Thomas Daum, wurde das Wappen des neuen Kommandos enthüllt. In den „Eckpunkten für die Bundeswehr der Zukunft“ aus dem Mai 2021 war dieser Schritt mit dem Ziel, die Bundeswehr zukunftsfähiger zu machen, bereits als erste Maßnahme angekündigt worden. Hiermit erfolgt nunmehr die Umsetzung!

„Es ist ein wichtiger Schritt zur Stärkung der Handlungsfähigkeit in der Dimension Weltraum!“, sagte die Ministerin bei der Indienststellung. Ziel ist die Bündelung bestehender Expertise und der Kapazitäten der Dimensionen Luft und Cyber unter gleichzeitiger Erweiterung um neue Fähigkeiten. Mit diesen Fähigkeiten leistet die Bundeswehr weitere Beiträge zur Weltraumsicherheit und damit auch zur gesamtstaatlichen Sicherheitsvorsorge. Die Bundeswehr reagiert mit der heutigen Aufstellung des Kommandos auf die immer stärker werdende Bedeutung des Weltraumes für die Funktionsfähigkeit unseres Staates, den Wohlstand unserer Bevölkerung und auf die zunehmende Abhängigkeit der Streikräfte von weltraumgestützen Daten, Diensten und Produkten. Ministerin Kramp-Karrenbauer betonte, dass „die Bundeswehr mit der Aufstellung des Weltraumkommandos der Bundeswehr für diese Entwicklung gut vorbereitet sei“.

Quelle BMVg Leitungsstab Presse

Verwandte Themen: