hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Rumänien und USA schließen Vereinbarung über Patriot-Luftverteidigungssystem

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Advertisement
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Bukarest/Rumänien, 29. November 2017 — Rumänien setzt bald als 14. Nation auf Patriot™. Die rumänische Regierung unterzeichnet eine Vereinbarung über den Kauf von Raytheons kampferprobten Patriot-System von der US-Armee. Das Abkommend, offiziell als „Letter of Offer and Acceptance“ bezeichnet, ebnet den Weg, um die erste Einsatzfähigkeit des rumänischen Patriot-Systems rasch zu erreichen. Diese Vereinbarung schafft zudem die Voraussetzungen zur Aufnahme der Vertragsverhandlungen zwischen der US-Regierung und Raytheon.

Patriot ist ein rein defensives System zur Abwehr von ballistischen Raketen, Marschflugkörpern sowie fortschrittlichen Flugzeugen und Drohnen. Das System bildet damit das Rückgrat der NATO-Luftverteidigung. Mit der Beschaffung des Patriot-Systems kann sich Rumänien der Erfüllung des Zwei-Prozent-Ziels der NATO weiter annähern.

„Die rumänischen Streitkräfte erhalten mit dem Patriot-System neue Fähigkeiten, um das eigene Land und die NATO-Verbündeten im Einsatz zu verteidigen,“ betont Tom Laliberty, Vizepräsident von Raytheon Integrated Air and Missile Defense. „Zudem kann die rumänische Luftwaffe gemeinsam mit den Partnern in Europa und den USA interoperabel mit dem Patriot-System trainieren.“

Bereits 13 weitere Nationen vertrauen beim Schutz ihrer Bürger und Streitkräfte auf das Patriot-System. Neben den USA zählen hierzu auch vier weitere europäische Nationen: Deutschland, Griechenland, die Niederlande und Spanien.

„Dieser Auftrag schafft sowohl in den USA als auch in Rumänien neue Arbeitsplätze“, fügt Laliberty hinzu. „Raytheon baut derzeit langfristige Partnerschaften mit rumänischen Unternehmen auf. Diese können uns beim Aufbau und der Instandhaltung des Patriot-Systems unterstützen.“

Rumänien entscheidet sich für die fortschrittlichste Ausbaustufe des Patriot-Systems, der „Configuration 3+“. Zudem ist der Kauf einer nicht weiter genannten Anzahl von „GEM-T“ und „PAC-3 MSE“ Abfangraketen geplant. Mit diesen Abfangraketen können die rumänischen Streitkräfte sowohl heutige als auch zukünftige Bedrohungen bekämpfen.

© www.raytheon.com

 

Verwandte Themen: