hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Starker Auftritt der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie auf der Paris Air Show

Advertisement
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Paris, 16. Juni 2023 – Der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI) und die deutschen Luft- und Raumfahrtunternehmen werden auf der 54. Paris Air Show vom 19. bis 25. Juni 2023 die neuesten Innovationen „made in Germany“ vorstellen.Nach der schwierigen Coronazeit heißt es nun: Stronger than ever! Deutschland gehört auch in diesem Jahr zu den größten Ausstellernationen. Im „German Pavilion“ des BDLI präsentieren 57 Aussteller ihre neusten Produkte und Dienstleistungen unter dem Motto „Innovation made in Germany“. Der BDLI-Gemeinschaftsstand befindet sich in Halle 2A/C. Über 20 weitere BDLI-Mitgliedsunternehmen stellen ihr Leistungsspektrum auf eigenen Standflächen aus. Eine Gesamtübersicht enthält der Tradeshow Guide PAS 2023.

bdli logo hhk news

„Der starke deutsche Auftritt spiegelt die gesamte Bandbreite unserer bundesweit beheimateten Luft- und Raumfahrtindustrie wider, von den großen Herstellern über den starken Mittelstand bis hin zu agilen Start-ups“, sagte Alexander Reinhardt, Hauptgeschäftsführer des BDLI. „Wichtig ist auch die Präsenz unserer Forschungsinstitute: Der Erfolg unserer Branche im harten globalen Wettbewerb basiert auch auf dem pulsierenden Forschungsnetzwerk als Treiber für Innovationen und Technologien.“

Deutsche Politikerinnen und Politiker zeigen auch in diesem Jahr auf der Luft- und Raumfahrtmesse Präsenz. So wird die Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt, MdB Dr. Anna Christmann, sich vor Ort ein Bild von der Innovationskraft der Branche machen ebenso wie weitere Abgeordnete des Deutschen Bundestages und des Europäischen Parlaments.

Reinhardt fügte hinzu: „Die Luft- und Raumfahrt ist eine der wenigen Industrien, in denen Europa weltweit führend ist. Die deutsch-französische Zusammenarbeit ist dabei von herausragender Bedeutung. Beide Länder arbeiten in der Luft- und Raumfahrt enger zusammen als alle anderen Staaten. Mit Erfolg: Europa ist mit Airbus Marktführer im zivilen Flugzeugbau, Europa ist entscheidend an den Artemis-Mondmissionen beteiligt und das Future Combat Air System FCAS hat das Potential für das wichtigste sicherheits- und verteidigungspolitische Projekt der kommenden Jahrzehnte.“

Mit seiner starken Präsenz wirbt der BDLI auch für die ILA Berlin. Die Leitmesse für Innovationen, neue Technologien und Nachhaltigkeit findet unter dem Motto „Pioneering Aerospace“ im kommenden Jahr am Flughafen Berlin-Brandenburg, im Herzen Europas, vom 5. bis 9. Juni 2024 statt.

Mehr dazu unter www.bdli.de

Verwandte Themen: