hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Airbus Defence and Space und Lockheed Martin modernisieren P-3C-Orion-Flotte der deutschen Marine

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

P 3CMünchen, 29. Juli 2015 – Airbus Defence and Space wird die von der deutschen Marine zur Seeaufklärung und U‑Bootabwehr eingesetzten Flugzeuge vom Typ P-3C Orion im Rahmen eines Mid-Life Upgrade (MLU) gemeinsam mit seinem Partner Lockheed Martin Overseas Services Corporation (LMOSC) mit neuen Tragflächen ausstatten. Im Rahmen eines Achtjahresvertrags mit dem Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) werden die Unternehmen acht Flugzeuge modernisieren.

Der Auftrag umfasst die Produktion von acht MLU-Kits (äußere Tragfläche, zentrales Rumpfmittelteil und Höhenleitwerk), die von LMOSC vor allem in Marietta, Georgia, aber auch an anderen US-amerikanischen Standorten hergestellt werden. Airbus Defence and Space wird für die Integration, Installation und Abnahme der MLU-K15-Kits für die P-3C Orion im oberbayerischen Manching verantwortlich sein.

„Mit dem Einbau der neuen Tragflächen verlängert sich die Lebensdauer der P‑3‑Seeaufklärer der deutschen Marine um 15.000 Stunden pro Flugzeug, so dass die Flotte der deutschen Marine auch künftigen Einsatzanforderungen gerecht werden wird“, sagte Mark Jarvis, Leiter P-3-Programs bei Lockheed Martin. „Wir freuen uns darauf, in Zusammenarbeit mit Airbus der deutschen Marine und insbesondere dem am Fliegerhorst Nordholz stationierten Marinefliegergeschwader 3 verbesserte Fähigkeiten durch diese Tragflächen liefern zu können.“

Als Dienstleister für die Unterstützung des Waffensystems bietet Airbus Defence and Space der deutschen Marine kompletten In-Service-Support für die P-3C-Orion-Flotte.

„Dieser Auftrag zeigt deutlich die künftigen Anforderungen an dieses Waffensystem und Airbus Defence and Space freut sich, die deutsche Marine langfristig mit den Kompetenzen unseres militärischen Luftfahrtzentrums in Manching unterstützen zu können,“ sagte Frank Bodenstein, Senior Manager und Leiter P-3 Orion/Logistic and Engineering Programmes bei Airbus Defence and Space.

www.airbusdefenceandspace.com

 

Verwandte Themen:

Einen Kommentar abschicken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert