hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Airbus Helicopters setzt auf den Wachstumsmarkt für Windkraftanlagen

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Advertisement
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Hamburg, 24. September 2018 – Airbus Helicopters sieht die Versorgung von Windparks als ein weltweit wachsendes Geschäftsfeld und erwartet einen Bedarf für bis zu 1.000 Hubschraubern in den kommenden zwei Jahrzehnten. Das entspricht einem Umsatz in Höhe von rund neun Milliarden Euro. Auf der Fachmesse WindEnergy, die vom 25. bis 28. September in Hamburg stattfindet, präsentiert das Unternehmen seine Lösungen für Versorgung, Wartung und Crew-Transport.

„Hubschrauber sind ein integraler Bestandteil jedes Logistikkonzepts für Offshore-Wind-Anlagen“, sagt Dennis Bernitz, Head of Sales für Westeuropa. „Unsere Hubschrauber können Missionen für Windparks ganz besonders schnell, kostengünstig, sicher und umweltfreundlich erfüllen. Das Absetzen von Technikern oder medizinischem Personal mit Seilwinde in Notfällen ist mit Helikoptern auch bei hohem Seegang genauso möglich wie der tägliche Transport der Bedienungsmannschaft zwischen dem Ufer und der Anlage.“ Probleme mit Seekrankheit durch hohen Wellengang treten beim Transport im Hubschrauber nicht auf. Die Wahrscheinlichkeit von Fehlern liegt bei seekranken Technikern im Vergleich zu gesunden um ein Vielfaches höher, in schweren Fällen steigt sie dramatisch.

EXPH 1731 57 1 Airbus Helicopters Ned Dawson

Bei wachsender Leistung der Turbinen und damit höherer Stromproduktion sind die Betreiber von Windkraftanlagen auf ein effizientes Logistiksystem mit hoher Verfügbarkeit angewiesen um Einbußen in Störfällen möglichst gering zu halten. Gleichzeitig entstehen neue Windparks in immer größerer Entfernung vom Ufer. Ein Hubschrauber kann 40 Seemeilen (ca. 74km) in 20 Minuten zurücklegen und ist damit schneller am Einsatzort und wieder zurück am Ufer als ein Transportschiff.

Für die Betreiber von Windkraftanlagen hat Airbus Helicopters eine Berechnungssimulation entwickelt, welche unter Berücksichtigung aller relevanten Faktoren – Wetter, Lage und Anzahl der Windräder des jeweiligen Windparks,– das kostengünstigste und umweltfreundlichste Logistikkonzept unter Einbindung von Transport- und Spezialschiffen ermittelt. Die Unternehmen erwerben die nötigen Transportmittel normalerweise nicht selbst, sondern leasen die Leistungen von Betreibern. Airbus Helicopters bietet für Crewtransport, Wartungs- und Rettungseinsätze die Hubschrauber H135, H145 und die H175. In Zukunft soll auch die H160 diesen Markt bedienen. Mit ihren beiden Triebwerken und dem Vier-Achsen-Autopiloten können diese Hubschrauber von Airbus in der Luft schweben und Personen oder Güter sicher und präzise genau dort absetzen, wo sie benötigt werden.

© http://helicopters.airbus.com/

Verwandte Themen: