hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

KMW gründet brasilianische Tochterfirma in Santa Maria

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

– Technologietransfer nach Brasilien
– Santa Maria strategischer Knotenpunkt für die südamerikanischen Geschäfte

Rio de Janeiro, Brazil, 12. April 2011. Krauss-Maffei Wegmann (KMW), Europas Marktführer für geschützte Ketten- und Radfahrzeuge, hat heute zur Eröffnung der Latin America Aero & Defence Messe (LAAD) die Gründung einer neuen Tochterfirma in Brasilien offiziell bekanntgegeben. KMW do Brasil ist in Santa Maria im südbrasilianischen Bundesland Rio Grande do Sul ansässig. Die neugegründete Firma wird als kontinentales Drehkreuz für KMWs Unternehmungen in Südamerika agieren.


“Dieser Schritt ist ein klares Bekenntnis zu Brasilien, das erst kürzlich den LEOPARD 1A5 Kampfpanzer und dazugehörige Peripheriesysteme aus unserem Haus erworben hat”, erklärte Frank Haun, Geschäftsführer von KMW, während seines Besuches in Rio de Janeiro. “Wir wollen unsere Aktivitäten weiter ausbauen und mit Santa Maria haben wir den idealen Standort für ein regionales neues Entwicklungs-, Fertigungs- und Servicezentrum gefunden. Dieses Engagement wird vor allem auch durch einen substantiellen Technologietransfer nach Brasilien unterstrichen.”

Strategische Zielsetzung von KMW ist, auf Basis des Technologietransfers und mit lokalen Ingenieuren und Fachleuten die Entwicklung von bedarfsgerechten, militärischen Fahrzeuglösungen für den regionalen Bedarf voranzutreiben. Die neue Tochterfirma wird darüber hinaus als Wartungszentrum für landbasierte Systeme und später auch als Fertigungszentrum agieren sowie mit der Akquise neuer Geschäftsmöglichkeiten beauftragt sein.

Mit der Gründung seiner eigenen südamerikanischen Tochtergesellschaft verfolgt KMW weiter sein strategisches Unternehmensziel der regionalen Zusammenarbeit
Geleitet wird die neue Firma von Christian Böge. Er hat langjährige Erfahrung im Vertriebswesen und eine ausgeprägte Kenntnis der Region.

Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG ist Marktführer in Europa für gepanzerte Rad- und Kettenfahrzeuge. An Standorten in Deutschland, Brasilien, Griechenland, den Niederlanden, Singapur der Türkei und den USA entwickeln, fertigen und betreuen rund 3.500 Mitarbeiter ein Produktportfolio, das von luftverladbaren und hochgeschützten Radfahrzeugen (MUNGO, AMPV*, F2, DINGO, GFF4 und BOXER*), über die Aufklärungs-, Flugabwehr- und Artilleriesysteme (FENNEK, GEPARD, LeFLaSys*, Panzerhaubitze 2000, DONAR* und AGM) bis hin zu schweren Kampfpanzern (LEOPARD 1 und 2), Schützenpanzern (PUMA*) und Brückenlegesystemen (LEGUAN) reicht. Darüber hinaus besitzt KMW eine umfassende Systemkompetenz auf dem Gebiet ziviler und militärischer Simulation- sowie Führungs- und Informationssystemen und fernbedienbaren Lafetten mit Aufklärungs- und Beobachtungseinrichtungen für Missionen bei Tag und Nacht. Auf die Einsatzsysteme von KMW verlassen sich weltweit die Streitkräfte von über 30 Nationen.

KMW freut sich auf Ihren Besuch in Halle 3 am Stand B66
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:
Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co.KG
Christoph Müller
Krauss-Maffei-Str. 11, D-80997 München
Tel: +49/89/8140.4675
Fax: +49/89/8140.4977
c.mueller@kmweg.de

Verwandte Themen:

Einen Kommentar abschicken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert