hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Neuer High-End-I/Q-Breitbandrekorder von Rohde & Schwarz ermöglicht realitätsnahe Gerätetests im Labor

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

München, 27. August 2018 — Die Lösung besteht aus einem R&S FSW Signalanalysator, dem neuen R&S IQW I/Q-Breitbandrekorder und einem R&S SMW200A Vektorsignalgenerator von Rohde & Schwarz. Der R&S IQW zeichnet dabei die Signalspektren eines breitbandigen HF-Signals oder mehrerer schmalbandiger Signale eines Frequenzbandes mit bis zu 512 MHz Aufzeichnungsbandbreite auf. Somit eignet er sich optimal für realitätsnahe Komponententests mit Radarsignalen sowie für eine Vielzahl von HF-Testszenarien im Automobilbereich und beispielsweise auch für Tests mit GNSS-Signalen.

RS IQW 48722 04 large klein

Um möglichst realistische Signale für die Simulationen zu erhalten, nimmt der R&S IQW High-End-I/Q-Rekorder die Signalspektren mit einer maximalen Abtastrate von 640 Megasamples pro Sekunde und hoher Bit-Tiefe auf: Sowohl die I- als auch die Q-Daten werden dabei jeweils mit 16 Bit Tiefe abgespeichert. Als Speichermedien dienen austauschbare 6,4-TB-SSD-Speichermodule.

Aufeinander abgestimmte High-End-Lösung für realistische HF-Szenarien Die Signalerfassung übernimmt ein R&S FSW Signal- und Spektrumanalysator. Er zeichnet das Signal mit hoher Empfindlichkeit auf, erstellt daraus in Echtzeit I/Q-Daten und übermittelt diese lückenlos an den R&S IQW. Der Signal- und Spektrumanalysator ist in sieben Gerätevarianten für Frequenzbereiche bis 90 GHz erhältlich.

Zum Ausspielen des Signals sendet der Breitbandrekorder die I/Q-Daten an den R&S SMW200A Vektorsignalgenerator, der daraus das HF-Signal erstellt. Dieser High-End-Generator unterstützt die vielfältigsten Signalkonfigurationen und kann zusätzlich zum Signal aus dem R&S IQW auch beliebige andere Funksignale hinzufügen, etwa standardkonforme Mobilfunk-, WLAN- oder GNSS-Signale. So lassen sich unter kontrollierten Bedingungen im Labor oder in einer EMV-Messkammer definierte und wiederholbare Messungen durchführen, wie sie häufig in den Testcases der Standards verlangt werden.

Der I/Q-Breitbandrekorder wird in der Regel über die LAN-Schnittstelle bedient. Hierzu steht ein webbasiertes GUI zur Verfügung, das sich automatisch der jeweiligen Bildschirmgröße anpasst. Vor Ort lässt sich der Rekorder über seinen 5,7-Zoll TFT-Touchscreen oder über Tastatur und Maus bedienen. Der R&S IQW I/Q-Breitbandrekorder ist ab sofort bei Rohde & Schwarz verfügbar.

Der Technologiekonzern Rohde & Schwarz entwickelt, produziert und vermarktet innovative Produkte der Mess-, Informations- und Kommunikationstechnik für professionelle Nutzer. Mit den Arbeitsgebieten Messtechnik, Broadcast- und Medientechnik, Cybersicherheit, Sichere Kommunikation sowie Monitoring und Network Testing adressiert Rohde & Schwarz eine Reihe von Marktsegmenten in der Wirtschaft und im hoheitlichen Sektor. Vor mehr als 80 Jahren gegründet, unterhält das selbstständige Unternehmen ein engmaschiges Vertriebs- und Servicenetz in mehr als 70 Ländern. Zum 30. Juni 2017 betrug die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rund 10.500. Der Konzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016/2017 (Juli bis Juni) einen Umsatz von rund 1,9 Milliarden Euro. Der Firmensitz ist München, in Asien und Amerika steuern regionale Hubs die Geschäfte.

R&S ® ist eingetragenes Warenzeichen der Firma Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG.

© www.rohde-schwarz.com/ad/press/iqw

Verwandte Themen: