hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Niederlande investieren in die Zukunft ihrer Patriot-Systeme

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Advertisement
Advertisement
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Den Haag/Niederlande, 6. Oktober 2016 – Die niederländische Beschaffungsbehörde „Defensie Materieel Organisatie“ (DMO) hat Raytheon [NYSE: RTN] den Auftrag erteilt, die integrierten Patriot-Luftverteidigungssysteme mit der sogenannten „Modern Man Station“-Bedienerschnittstelle auszustatten. Mit diesem Schritt wird die nationale Luftverteidigungsfähigkeit weiter gestärkt.

„Die Niederlande werden ihre Patriot-Einheiten kontinuierlich modernisieren, da diese bis mindestens 2040 im Bestand bleiben sollen“, sagt Ralph Acaba, Vice President von Raytheon Integrated Air and Missile Defense. „Die Modern Man Station“ ist ein wichtiger Teil des Plans des niederländischen Heeres, den gesamten Patriot-Bestand mit den fortschrittlichsten, derzeit verfügbaren technischen Fähigkeiten aufzurüsten.“

Ende 2015 haben die Niederlande angekündigt, auch weiterhin in das Patriot-System zu investieren. Im Jahr 2014 endete die zweijährige Stationierung zweier niederländischer Patriot-Batterien in der Türkei. Diese unterstützten dort die Verteidigung des Landes vor ballistischen Raketen.

„Patriot bleibt eine tragende Säule der NATO-Raketenabwehr, da es das einzige im Einsatz befindliche und kampferprobte Luftverteidigungssystem ist, das zudem auch zukünftigen Bedrohungen überlegen ist“, sagt Joe DeAntona, Vice President für Business Development bei Raytheon Integrated Air and Missile Defense. „Die Modernisierung erlaubt den Niederlanden einen müheloseren Einsatz des Patriot-Systems und verbessert das Lagebewußtsein.“

Die Modern Man Station (MMS) ist die neuste Bedienerschnittstelle für die Feuerleit- und Gefechtsstände des Patriot-Systems. Es werden modernste Vollfarb-Benutzeroberflächen auf LCD-Displays dargestellt. Touchscreens und Softkeys dienen der verbesserten Lageerfassung, die zudem über die besten Programme zur Einsatzunterstützung verfügt. Mit der MMS werden Flugobjekte identifiziert und angezeigt, mögliche Bedrohungen verfolgt und feindliche Ziele, wie Flugzeuge, Drohnen, Marschflugkörper, sowie taktische ballistische Raketen bekämpft.

Die MMS werden im Rahmen eines „Direct Commercial Sales“-Vertrags beschafft. Sowohl die Stückzahl der MMS als auch die Höhe des Auftragsvolumens werden nicht bekannt gegeben.

Patriot ist das modernste und leistungsfähigste Luftverteidigungssystem der Welt. Es schützt vor der kompletten Bandbreite militärischer Bedrohungen aus der Luft, wie Flugzeugen, taktischen ballistischen Raketen, Marschflugkörpern und Drohnen. Bereits 13 Länder haben sich aufgrund der kontinuierlichen Modernisierung und des Einsatzes neuester Technologien für das Abwehrsystem als Grundlage ihrer Verteidigung entschieden.

© www.raytheon.com

Verwandte Themen: