hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Zweifacher Rollout Leopard 2

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

München, 29.10.2019 – Die Krauss-Maffei Wegmann GmbH hatte heute sowohl Gäste aus der Bundeswehr als auch von den dänischen Streitkräften zu Gast. Und beide hatten guten Grund zum Feiern: Die Übergabe des ersten Leopard 2A7V für die Bundeswehr und des ersten Leopard 2A7M DNK für die dänische Panzertruppe.

liho IMG 0016 web

Foto ©Lindhorst

KMW CEO Frank Haun freute sich, die Fahrzeuge sogar vor dem vertraglich vereinbarten Termin übergeben zu können. Kampfpanzer werden auch künftig das Rückgrat schlagkräftiger Landstreitkräfte bilden, betonte der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung, Dr. Peter Tauber.

liho IMG 0055 web

Foto ©Lindhorst

Zusammen mit Tauber und Generalleutnant Stephan Thomas, Kommandeur Deutsche Anteile Multinationale Korps / Militärische Grundorganisation im Kommando Heer in Strausberg, präsentierten Soldaten der 3. Kompanie des Panzerbataillons 203 aus Augustdorf den symbolischen Schlüssel für den ersten neuen Kampfpanzer.

Mit den zusätzlichen Kampfpanzern des Typs Leopard 2 A7V soll die festgelegte Stückzahl von 328 Fahrzeugen erreicht werden. Bei den aufwendigen Maßnahmen, um aus einem Leopard 2 A4 einen Leopard 2 A7V zu machen, müssen unter anderem der Turm und die Waffenanlage modifiziert, sowie ein neues Informationssystem eingerüstet werden.

lihi IMG 0063 web

Foto ©Lindhorst

Gegenüber dem Leopard 2 A7 zeichnet sich der Leopard 2 A7V beispielsweise durch eine deutlich verbesserte Nachtkampffähigkeit, zusätzliche Schutzmaßnahmen und eine verbesserte Klimatisierung des Innenraums für heiße Einsatzgebiete aus. Die letzten Fahrzeuge sollen in 2023 ausgeliefert werden. Dänemark wird in den nächsten drei Jahren insgesamt 44 neue Panzer erhalten.

Verwandte Themen:

Einen Kommentar abschicken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert