hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.: Gründung AI-Hub: Sicherer Einsatz Künstlicher Intelligenz im digitalen Transformationsprozess

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Advertisement
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Berlin, 12. September 2018 – Systeme und Technologien der Künstlichen Intelligenz (KI) sind in der Gegenwart angekommen und werden die Zukunft nachhaltig prägen. Die Debatte wird dabei jedoch von Akteuren wie den USA und China bestimmt, Deutschland liegt im internationalen Vergleich zurück. Der für Dezember 2018 geplante ‚Masterplan Künstliche Intelligenz‘ der Bundesregierung soll von daher die Forschung und Nutzung von KI fördern, und die damit einhergehende Transformation für Unternehmen und Politik unter den Aspekten Freiheit, Sicherheit und Fortschritt ermöglichen. Neben solcher Initiativen bedarf es auch sektorenübergreifender Gremien, um die gesamte Dimension von KI zu begreifen und voranzutreiben. Aus diesem Grund hat sich am Mittwoch, den 12. September, der Hub Artificial Intelligence (AI Hub) im Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. konstituiert.

„Wenn man sich nicht rechtzeitig der Dimensionen neuer Technologien annimmt, wird das Entwicklungstempo die wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Strukturen überfordern“, erläutert Hans-Wilhelm Dünn, Präsident des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. „Deswegen befasst sich der AI-Hub gemeinsam mit Entscheidern und erfahrenen Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft mit den Herausforderungen sowie den Potentialen der Anwendung von KI. Wir werden als Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. dabei insbesondere den kritischen Prozessenabler Cyber-Sicherheit fokussieren. KI-Technologien können die Cybersicherheitsarchitektur massiv stärken, aber in falschen Händen zu einer ernsten Bedrohungslage führen.“

„Der AI-Hub wird sich nicht nur mit den bekannten Dimensionen von technischen Möglichkeiten bis hin zu deren Einflüsse auf den Alltag beschäftigen. Wir wollen gleichermaßen etwa ethische Aspekte und datenschutzrechtliche Implikationen einbringen und dabei Entwicklern sowie Endanwender der künstlichen Intelligenz als kritischer Betrachter aber auch als Impulsgeber zur Seite stehen“, ergänzt Marc Pickardt, Leiter des AI-Hubs.

Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. wurde im August 2012 von namhaften Persönlichkeiten gegründet. Der in Berlin ansässige Verein ist politisch neutral und berät Unternehmen, Behörden und politische Entscheidungsträger im Bereich Cyber-Sicherheit. Zu den Mitgliedern des Vereins zählen große und mittelständische Unternehmen, Betreiber kritischer Infrastrukturen sowie zahlreiche Bundesländer und Bundesinstitutionen, Experten und politische Entscheider mit Bezug zum Thema Cyber-Sicherheit. Über seine Mitglieder repräsentiert der Verein mehr als drei Millionen Arbeitnehmer aus der Wirtschaft und knapp zwei Millionen Mitglieder aus Verbänden und Vereinen. Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. informiert und unterstützt mit vielfältigen Angeboten seine Mitglieder und richtet seine Tätigkeiten an deren operativen und betrieblichen Bedürfnissen aus.

© http://www.cybersicherheitsrat.de

Verwandte Themen: