hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Die Präzisionsschützen der Feldjäger

durch das Zielfernrohr G22A2. (Foto © Bw/Oliver Pieper)
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Von Oberstleutnant Rainer Schönfisch, Kommando Feldjäger der Bundeswehr

Eine der Kernaufgaben des Aufgabenbereiches Feldjägerwesen der Bundeswehr ist die Wahrnehmung von Sicherheitsaufgaben, zu deren Erfüllung verschiedene Einzelaufgaben einfließen. Zum Teil sind diese Einzelaufgaben, insbesondere wenn sie nach polizeilichen Einsatzgrundsätzen und Standards vollzogen werden, nur nach Absolvieren und auf Grundlage einer ergänzenden militärpolizeilichen Ausbildung wahrzunehmen. Diese Einzelaufgaben stellen die Spezialisierungen im Aufgabenbereich Feldjägerwesen der Bundeswehr dar.

Präzisionsschützen der Feldjäger

Eine dieser im Rahmen von Sicherheitsaufgaben wahrzunehmende Einzelaufgabe ist die Spezialisierung der Präzisionsschützen. Präzisionsschützen der Feldjäger sind besonders ausgebildete und damit hoch qualifizierte Scharfschützen, die mit der damit verbundenen Kombination aus infanteristischen und militärpolizeilichen Fähigkeiten unterschiedliche Einsätze in der Landes- und Bündnisverteidigung, im Rahmen des internationalen Krisenmanagements sowie im Heimatschutz unterstützen. Die als Präzisionsschützentrupp eingesetzten Spezialisten werden vorrangig als Sicherungselement mit der Option zur Bekämpfung von Personen bei gleichzeitigem Anspruch, jegliche Kollateralschäden zu vermeiden, eingesetzt. Dies kann zur Unterstützung von Einsätzen zum Schutz gefährdeter Personen (Personenschutz), der Festnahme bzw. Festsetzung verdächtiger Personen (Zugriffsdurchsuchung) bis hin zur Überwachung im Rahmen des Einsatzes bei unfriedlichen Marschrouten innerhalb eines Verkehrsleitnetzes bis hin zu Sicherungsaufgaben von verteidigungswichtiger Infrastruktur eingesetzt werden.

Aufgaben und Einsatzgrundsätze

 Die Präzisionsschützen nehmen im Zusammenwirken mit anderen Feldjägerkräften folgende Aufgaben wahr: Überwachung von Räumen, Ortung und/ oder Identifizierung von Zielpersonen, Aufklärung von Feindbewegungen sowie feindlicher Waffenwirkung, Wirkung durch präzisen Waffeneinsatz sowie bereits im Ansatz erfolgreiche Unterbindung/Abwehr von Angriffen gegen eigene Kräfte. Die Einsatzgrundsätze der Präzisionsschützen unterscheiden sich von den Scharfschützen der Kampftruppe und sind fachlich von diesen abzugrenzen. Im Gegensatz zum Scharfschützen des Heeres sind die Präzisionsschützen der Feldjäger dazu befähigt, Angreifer von gefährdenden Handlungen abzuhalten. Ihre Aufgabe ist es somit, diese vorrangig angriffsbzw. fluchtunfähig zu machen und gleichzeitig eine Wirkung auf Unbeteiligte auszuschließen. Diese militärpolizeilich geprägte Spezialisierung beinhaltet damit die Fähigkeit zur selbstständigen und gezielten Bekämpfung in direkter Abhängigkeit und unter Berücksichtigung jeweils geltender Rechtsgrundlagen. So sind in besonderen Szenarien Straftäter abzuwehren beziehungsweise zu bekämpfen, die sich unter Umständen den Schutz von Personen- oder Menschenmengen zu eigen machen, um schwere Straftaten unter Einsatz von Waffen oder Kampfmitteln zu begehen bzw. eigene Kräfte zu gefährden.

Den kompletten Beitrag lesen Sie in der aktuellen Ausgabe!

Verwandte Themen: