hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Leistungsfähigkeit eindrucksvoll unterstrichen: Schwerer Transporthubschrauber CH-53K transportiert F-35

Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Maryland, 26. Januar 2023 – Der schwere Transporthubschrauber des U.S. Marine Corps (USMC) hat seine Leistungsfähigkeit ein weiteres Mal unter Beweis gestellt: Bereits Mitte Dezember transportierte die CH-53K ein Mehrzweckkampfflugzeug vom Typ F-35C Lightning II. Weitere Einzelheiten zu dieser Demonstration hat das Systemkommando der U.S. Navy kürzlich veröffentlicht: Die Übung fand auf der Naval Air Station Patuxent River in Maryland statt. Dabei transportierte ein CH-53K-Hubschrauber einen F-35C-Prototypen der Navy – und damit zum ersten Mal ein F-35-Kampfflugzeug überhaupt. Die Übung des CH-53K Support Team konnte mit einer erfolgreichen Lastenzertifizierung abgeschlossen werden. Die gesammelten Daten liefern wichtige Erkenntnisse zur Leistungsfähigkeit der CH-53K.

Auch die zuständige Programm Managerin des USMC, Col. Kate Fleeger, zeigte sich hochzufrieden mit dem Übungsverlauf: „Diese Art von Mission ist genau das, wofür die CH-53K entwickelt und gebaut wurde. Indem er Lasten transportiert, die keine andere Drehflüglerplattform heben kann, beweist der Hubschrauber ein weiteres Mal seinen Wert für das Marine Corps.“

F 35C CH 53K

F-35C wird von einer Sikorsky CH-53K transportiert (Bildquelle: US DoD)

Die CH-53K hat eine maximale Nutzlastkapazität von 18 Tonnen. Damit kann sie nahezu sämtliche Fahrzeugtypen heben – von leichten taktischen Fahrzeugen bis zu leichten gepanzerten Fahrzeugen. Nach Einordnung des U.S.-Verteidigungsministeriums ist die CH-53K damit der einzige „echte“ schwere Transporthubschrauber im NATO-Kontext. Insgesamt plant das USMC die Anschaffung von 200 CH-53K. Die U.S. Navy hatte im Dezember des letzten Jahres die volle Serienproduktion der CH-53K (full-rate production) eingeleitet. Damit wird die bestehende Fertigung auf über 20 Hubschrauber pro Jahr erhöht.

Hier finden Sie das Video.

Die vom USMC eingesetzte Basisversion der CH-53K deckt auch bereits serienmäßig alle relevanten Missionanforderungen der Bundeswehr ab. Dazu zählt unter anderem die Fähigkeit zur Luftbetankung sowie der mögliche Transport schwer gepanzerter Gefechtsfahrzeuge (z.B. Eagle, Fennek, Dingo, Ennok).

Mehr Informationen unter: www.lockheedmartin.com

Verwandte Themen: