hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Millionenauftrag: Rheinmetall modernisiert Skyguard 35mm-Flugabwehrsysteme

Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Düsseldorf, 10.01.2023 – Ein internationaler Kunde hat Rheinmetall mit der Modernisierung seiner kanonenbasierten 35mm-Flugabwehrsysteme beauftragt. Die Beauftragung umfasst auch Munition und weitere Komponenten für die modernisierten Skyguard-Batterien. Die Arbeiten beginnen 2023. Der Auftragswert liegt im niedrigen dreistelligen MioEUR-Bereich.

Rheinmetall bringt die 35mm-Zwillingskanonen des Kundenlandes auf den modernsten Stand Oerlikon GDF009. Diese nutzen die Airburstfähige AHEAD-Munition. Damit sind die Streikräfte des Kundenlandes in der Lage, vielfältige Bedrohungen aus der Luft zu bekämpfen – auch Kleindrohnen (Small Unmanned Aerial Systems). Der Auftrag wird durch Rheinmetall Italia betreut.

Teaser 648x413 Skyguard

Foto © Rheinmetall 

Der Auftrag ist für Rheinmetall von hoher Bedeutung. So festigt er nicht nur die seit Jahrzehnten bestehenden Kundenbeziehungen, sondern unterstreicht auch das hohe Vertrauen in die weltweit führende Kompetenz Rheinmetalls im Bereich der bodengebundenen kanonenbasierten Flugabwehr.

Rheinmetall gehört zu den weltweit führenden Herstellern von komplexen Waffensystemen für die Flugabwehr. In der kanonenbasierten Flugabwehr ist das Unternehmen Marktführer und einziger umfassender Systemanbieter für Feuerleitung, Geschütze, integrierte Lenkwaffenwerfer und Ahead-Munition. Flugüberwachungssysteme und Radartechnik mit Such- und Erfassungsradaren, leistungsfähige Sensorik und Hochenergielaser-Effektoren runden das Portfolio ab.

Mehr dazu unter www.rheinmetall.com

Verwandte Themen: