hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Mit Innovationen und bewährten Systemen zur EnforceTac 2022

Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Ulm, Deutschland, 18.02.2022 – Die Enforce Tac in Nürnberg gilt als eine der einflussreichsten Veranstaltungen im Kontext der Ausstattung und Bewaffnung von Polizei-, Sicherheits- und militärischen Kräften im deutschsprachigen Raum. Daher sind zu diesem Anlass viele nationale und internationale Unternehmen vor Ort, um ihr Leistungs- und Produktportfolio zu zeigen, Neuheiten zu präsentieren und mit Bestandskunden und Interessenten auf Tuchfühlung zu gehen.Auch Elbit Systems Deutschland mit Hauptsitz, Entwicklungszentrum und Produktionsstätte in Ulm wird mit neusten technischen Entwicklungen in Nürnberg Präsenz zeigen.

 ARCAS2

Am Messestand von Elbit Systems Deutschland wird zum ersten Mal im deutschsprachigen Raum das KI-unterstützte Feuerleitvisier ARCAS gezeigt. (Foto © Elbit Systems Deutschland)

Die Fachbesucher erwartet beispielsweise ARCAS, ein neuartiges, KI-unterstütztes Feuerleitvisier für abgesessene Kräfte, das auf der EnforceTac an Stand 12-591 endlich dem deutschen Publikum „live“ vorgestellt wird. Das System lässt sich schnell und einfach z. B. auf Sturmgewehren integrieren und kann mit vorhandenen Optiken kombiniert werden. ARCAS stellt dem Einzelschützen sämtliche relevanten Daten zur Waffe per Augmented Reality zur Verfügung und erhöht die Effektivität im Einsatz durch automatisierte Objekterkennung, KI-gestützte Feuerleitung sowie Aufbereitung wichtiger Daten für übergeordnete Systeme erheblich. Darüber hinaus kann die Leistung des Feuerleitvisiers durch Zusatzausstattung nochmals, z. B. um Navigations- und Geländeinformationsdienste, ergänzt werden.

 HRU9000 Manpack

Auch neuste Kommunikationstechnologie, z.B. das HF-Funkgerät HRU 9000, wird das Ulmer Systemhaus in Nürnberg präsentieren. (Foto © Elbit Systems Deutschland)

Über dieses und weitere Sicht- und Sensorsysteme für Einzelschützen, Fahrzeuge und Gefechtsstände hinaus werden Neuentwicklungen und bereits eingeführte Komponenten aus dem Kommunikationsbereich am Messestand des Ulmer Systemhauses präsentiert, etwa die Kurzwellen-Funkgerätefamilie HRM 9000, die aufgrund ihrer Leistungsparameter besonders auch für autark agierende Trupps interessant ist. Die hier zum Einsatz kommende HF-Technologie ermöglicht eine sichere, schwer aufzuklärende Kommunikation über Hunderte von Kilometern bei geringem Energieaufwand und unter Nutzung von NATO-Standardbatterien.

Das breite Produktportfolio von Elbit Systems Deutschland, das neben echten Innovationen auch viele einsatzbewährte Lösungen bereithält, sollte für das Fachpublikum aus Politik, Militär, Polizei- und Sicherheitskräften Anlass genug sein, sich über die Möglichkeiten der Ulmer Experten im Kontext aktueller und zukünftiger Beschaffungsvorhaben auch auf der EnforceTac zu informieren.

Mehr Informationen finden Sie unter www.elbitsystems-de.com.

 

Verwandte Themen: