hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

120 Jahre Innovationen am Standort Ulm

 Das HRU 9000 von Elbit Systems Deutschland konnte bei Tests im US-amerikanischen Joint Interoperability Test Command als einziges Gerät eine vollständige Interoperativität nach STANAG 4591 (Digitale Sprache) nachweisen. (Foto © Elbit Systems Deutschland)
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Ulm, Dezember 2023 – Mit seiner Entdeckung der elektromagnetischen Wellen begründete der deutsche Physiker Heinrich Rudolf Hertz im Jahr 1886 das Zeitalter der Funkkommunikation. Schon 17 Jahre später wurde auf der Grundlage seiner Erkenntnisse das Unternehmen TELEFUNKEN gegründet. Im Jahr 2023, genau 120 Jahre danach, ist aus dem weltweit bekannten Traditionsunternehmen TELEFUNKEN RACOMS die deutsche Repräsentanz des israelischen Rüstungskonzerns Elbit Systems erwachsen. Die Expertise in den Bereichen Funktechnik und Kommunikation jedoch konnte über die Jahre erhalten und weiterentwickelt werden.

Der Schwerpunkt hat sich hier während dieser Zeit von der reinen Technologieführerschaft hin zur internationalen Kompatibilität und Interoperabilität verschoben. Den Nachweis für diese Fähigkeit, die für die Führung multinationaler Verbände z.B. im NATO-Rahmen unentbehrlich ist, konnte Elbit Systems Deutschland 2023 erneut im Rahmen ausgedehnter Interoperabilitätstests in den USA erbringen. Das in Deutschland produzierte Funksystem HRU 9000 konnte bei dieser Testreihe in einer der geprüften Disziplinen (nach STANAG 4591 – Digitale Sprache) als einziges vollständig überzeugen und erreichte eine 100%ige Interoperabilität mit allen 12 Testgeräten anderer internationaler Hersteller.

So bestehen die Fertigungs- und Instandsetzungskompetenzen am Standort Ulm weiter und decken nach wie vor die weltweite Nachfrage nach durchdachten Lösungen für den HF-Funk militärischer Einheiten. Mit positiver Tendenz: Nicht nur die Nachfrage nach zuverlässiger Funktechnologie steigt seit Jahren kontinuierlich an, auch das breite Produktportfolio des Mutterkonzerns wird durch das deutsche Hauptquartier und die Dependancen in Berlin und Koblenz erfolgreich vertreten.

Pünktlich zum Auftakt des 120-jährigen Bestehens wurde deshalb im Februar 2023 in Ulm ein zweites Gebäude bezogen, um dem stark wachsenden Personalstamm gerecht zu werden, der für die verschiedenen Produktgruppen verantwortlich zeichnet. Denn Elbit Systems Deutschland hat nicht mehr nur Zugriff auf die eigenen und die in Kooperation entwickelten Kommunikationsgeräte unterschiedlicher Art, sondern auch auf im Einsatz erprobte, innovative Systeme aus den Bereichen Electronic Warfare, Cyber Security, Optronik, Sensorik, Schutz, Wirkung und persönliche Ausstattung – und das in allen militärischen Domänen.

„Wir haben als Elbit Systems Deutschland die Möglichkeit, zugleich auf gewachsenes technisches Knowhow wie auch auf Einsatzerfahrungen mit den Produkten zurückzugreifen, um vor allem den deutschen Streitkräften das bestmögliche Material zur Verfügung zu stellen. Dieser in unserem Markt eher seltene Mix aus Hochtechnologie, Verfügbarkeit und Nutzererfahrung gibt mir die Gewissheit, dass das Unternehmen auch die kommenden Jahrzehnte erfolgreich bestehen und kontinuierlich wachsen wird“, erklärte Geschäftsführer Gregor Zowierucha anlässlich des Jubiläums.

Das Unternehmen hat sich heute als Arbeitgeber in der Region Ulm einen ebenso festen Platz erarbeitet, wie als direkter oder indirekter Partner der Bundeswehr in den verschiedenen Beschaffungsvorhaben. Das breite Produktportfolio des israelischen Mutterkonzerns, gepaart mit deutschem Ingenieursgeist und dem Bekenntnis zu höchster Qualität, bilden eine Mischung, in der zum Nutzen des Kunden das Gute zum Besten zusammenfließt.

Mehr Informationen finden Sie unter www.elbitsystems-de.com.

Text: Daniel Kromberg

 

 

 

Verwandte Themen:

Einen Kommentar abschicken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert