hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Baubeginn für neues Ausbildungszentrum der MTU Maintenance Zhuhai

Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Zhuhai, 15. März 2022 – Bei der MTU Maintenance Zhuhai vollzogen die Joint Venture-Partner MTU Aero Engines und China Southern Airline Company Ltd. heute den ersten Spatenstich für den Bau eines neuen Ausbildungszentrums. Ab Anfang 2023 sollen dort jedes Jahr 50 bis 100 Triebwerksmechaniker für das Unternehmen ausgebildet werden. „Mit einem Ausbildungszentrum wird die MTU Maintenance Zhuhai auf der Überholspur hin zu einem Unternehmen mit zahlreichen Talenten und einer qualitativ hochwertigen Entwicklung sein“, sagt Wu Rongxin, Chief Engineer of China Southern Airlines Co. und General Manager of Engineering Technology, China Southern.

„Der Bau des neuen Ausbildungszentrums ist Teil unserer langfristig angelegten Wachstumsstrategie am Standort Zhuhai“, sagt Michael Schreyögg, Chief Program Officer der MTU Aero Engines. „Wir bei der MTU glauben an die Zukunft der Luftfahrtindustrie und an das Wachstum und die Stärke des Markts für Triebwerke für Kurz-und Mittelstreckenflugzeuge in Asien. Deshalb halten wir an unserem Netzwerkausbau fest.“

2022 03 15 Zhuhai 2

Foto © CLOSE_SHOOT

Im September 2021 hatte die MTU Maintenance Zhuhai mit dem Bau eines neuen Standorts in Jinwan zur Demontage, Montage und Prüfung von Triebwerken begonnen. Das neue Werk wird eine Kapazität von zunächst 260 Instandhaltungen haben, sich auf Pratt & Whitney PW1100G-JM- und V2500-Triebwerke konzentrieren und 2024 in Betrieb gehen. Das neue Ausbildungszentrum wird sowohl für den bestehenden Standort in Zhuhai als auch für den neuen Standort in Jinwan tätig sein.

„Mit diesem Zentrum investieren wir in unser wichtigstes Kapital, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, hierzu Jaap Beijer, President und CEO der MTU Maintenance Zhuhai. „Wir werden in der Lage sein, unsere ehrgeizigen Pläne zum Personalbedarf umzusetzen und die von uns geforderte qualitativ hochwertige Ausbildung zu gewährleisten.“

Der wesentliche fachliche Aspekt des neuen Ausbildungszentrums wird darin liegen, durch die Orientierung an höchsten Qualitätsstandards die Verringerung der Durchlaufzeiten (turn-around time, TAT) für Triebwerke erfolgreich fortzusetzen. Dabei kommt das in Deutschland bewährte duale Ausbildungssystem – eine Kombination aus theoretischer und praktischer Ausbildung – zur Anwendung. Bereits heute bietet die MTU Maintenance Zhuhai ihren Mitarbeiter:innen eine große Bandbreite an Weiterbildungsmöglichkeiten an. Darüber hinaus investiert das Unternehmen in die berufliche Entwicklung von Student:innen der führenden Universitäten in China.

Mehr dazu http://www.mtu.de

Verwandte Themen: