hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Bundeswehr liefert 16 BIBER-Brückenlegepanzer für die Ukraine – Monatsbilanz Juli-

Advertisement
Advertisement
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Berlin, 29.07.2022 – Zur weiteren Unterstützung der ukrainischen Landstreitkräfte hat Bundesministerin Lambrecht entschieden, ein Paket von 16 Brückenlegepanzern BIBER zu liefern.
Mit dem BIBER können die ukrainischen Truppen im Gefecht Gewässer oder Hindernisse überwinden. Die Lieferung der ersten sechs Systeme findet noch in diesem Jahr statt, beginnend im Herbst.
Zehn weitere Systeme folgen im nächsten Jahr. Das Gesamtpaket umfasst sechzehn Brückenlegepanzerfahrzeuge sowie Transport, Instandsetzung und Ausbildung.

 BMVG Logo

Diese Entscheidung ergänzt die Unterstützungsleistungen der Bundeswehr im Juli 2022:

Letale Re-Exporte die der deutschen Zustimmung bedürfen:
20.000 Schuss Haubitzenmunition 155mm durch Norwegen, 8 Feldhaubitzen Typ FH-70 durch Estland, 12 Lkw (Unimog) durch Estland, 3 Geländewagen Wolf durch Estland.

Unterstützung mit nicht-letalen Unterstützungsgütern aus Bundeswehrbestand:
102 Kraftfahrzeuge (LKW, Kleinbusse, Geländewagen; davon 22 LKw 15t und 80 Toyota Pick-UP), 6 HEP70 inkl. Dekontaminationsmittel.

Unterstützung mit letalen Gütern aus Bundeswehrbestand:
3 Panzerhaubitzen 2000, 3 MARS II Mehrfachraketenwerfer inkl. Munition.

Abgaben im Rahmen der erweiterten Ertüchtigungsinitiative aus der Industrieliste:
33 M113 Mannschaftstransporter aus Dänemark mit Bewaffung,
7 Flugabwehrkanonenpanzer GEPARD inkl. Munition

Quelle:  Bundesministerium der Verteidigung Stab der Informationsarbeit Presse

Verwandte Themen: