hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Das Königreich Bahrain und die USA schließen Vereinbarung über Patriot®-Luftverteidigungssystem ab

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Andover/USA, 13. August 2019 – Das Königreich Bahrain hat eine Vereinbarung über den Kauf von Raytheons (NYSE: RTN) kampferprobten Patriot®-Luftverteidigungssystem von der US-Armee unterzeichnet. Das Annahme-Schreiben, offiziell als „Letter of Offer and Acceptance“ bezeichnet, ermöglicht der US-Regierung, Vertragsverhandlungen mit Raytheon, über die Produktion eine noch nicht veröffentlichte Zahl von Systemen und Raketen, zu beginnen.

„Raytheons Patriot-Luftverteidigungssystem stellt sicher, dass das Königreich Bahrain gut gerüstet ist, um sich gegen ballistische Raketen, Marschflugkörper sowie bemannte und unbemannte Flugzeuge zu verteidigen,“ so Ralph Acaba, Präsident von Raytheon Integrated Defense Systems. „Gemeinsam mit den 17 Partnerstaaten wird Patriot kontinuierlich modernisiert, erweitert und aktualisiert, um sicherzustellen, dass es die sich entwickelnden Bedrohungen auf Jahre hinaus überbieten kann.“

Die Raytheon Company ist mit einem Umsatz von 27 Milliarden US-Dollar und 67.000 Mitarbeitern im Jahr 2018 ein Technologie- und Innovationsführer, der sich auf Lösungen für Verteidigung, Zivilverwaltung und Cybersicherheit spezialisiert hat. Mit einer Innovationsgeschichte von 97 Jahren bietet Raytheon modernste Elektronik, Missionssystemintegration, C5I®-Produkte und -Services, Sensorik, Effekte und Missionssupport für Kunden in mehr als 80 Ländern. Raytheon hat seinen Hauptsitz in Waltham, Massachusetts.

© www.raytheon.com

Verwandte Themen:

Einen Kommentar abschicken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert