hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

ESG auf der AFCEA Fachausstellung 2023

Advertisement
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Fürstenfeldbruck, 03.05.2023 – Mobile Führungsfähigkeit in Multi Domain Operations steht im Fokus der ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH auf der diesjährigen AFCEA Fachausstellung am 10. und 11. Mai im World Conference Center in Bonn.

esg mobile command post

Foto © ESG

Zu den innovativen Lösungen und Konzepten, die die ESG auf ihrem Stand F01 im Foyer präsentiert, zählen:

  • Mobile Gefechtsstände für die höheren Anforderungen im Rahmen der Landes- und Bündnisverteidigung. Erreichen eines geringeren logistischen Footprints durch neue Energieversorgungskonzepte sowie moderner IT-Ausstattung und Softwarelösungen. Dies erleichtert nicht nur die Versorgung, sondern verringert auch die Stehzeit und Aufklärbarkeit der neuen Gefechtsstände.
  • Informationsversorgung im Einsatz mittels verlegefähigen, dezentralen und autarkiefähigen Serverplattformen – Dezentrale Serversegmente Einsatz (DSE): Die voranschreitende Digitalisierung der Bundeswehr erfordert sichere und zukunftsfähige IT- und Kommunikationslösungen. Die ESG verfügt über jahrelange Erfahrung und Expertise in der Entwicklung, Integration und dem Betrieb von ganzheitlichen Speziallösungen und verlegefähiger, skalierbarer IT-Infrastruktur – sowohl im Bereich der IT-Netzwerke als auch der IT-Services.
  • Einsatzrobuste, verlässliche und nachhaltige Energieversorgung im Einsatz: Mit der Entwicklung der „New Prime Power Unit“ (NPPU) für das Counter Battery Radar (COBRA) wurden seitens der ESG neue Wege im Bereich der Energieversorgung beschritten. Die NPPU nutzt einen Stromgenerator mit variabler Drehzahl und unterschiedliche Batterien für Pufferung und Start-Stopp-Technik. Hierdurch wird nicht nur Betriebsstoffbedarf nachhaltig reduziert, sondern es besteht auch die Möglichkeit, die NPPU an instabilen Stromnetzen der jeweiligen Einsatzländer zu nutzen. Der signifikant geringere Betriebsstoffbedarf wirkt sich vorteilhaft auf die logistische Versorgung und auf die autarke Betriebszeit des Gefechtsstands.
  • Sicherer Schutz vor Gefahren durch unkooperative Drohnen – verlässliche, vielfach einsatzbewährte, modulare C-UAS-Lösungen aus einer Hand: Die ESG bietet maßgeschneiderte Lösungen mit leistungsfähigen Sensoren und Effektoren – KI-gestützt durch die Kernintelligenz-Software ELYSION vernetzt – zur zuverlässigen Erkennung und effektiven Abwehr von Drohnen.
  • Im Rahmen des begleitenden Konferenzprogramms erläutert Andreas Schiel, Director Geschäftsfeld Kampf, den ganzheitlichen Ansatz der ESG: „Führungsfähigkeit Division 2025 – Energieversorgung“, 10. Mai, 14:00 Uhr im Saal Addis Abeba 3.

Überzeugen Sie sich von der Leistungsfähigkeit der ESG auf der AFCEA Fachausstellung und kommen Sie mit unseren Expertinnen und Experten ins Gespräch: Stand F01 im Foyer.

Verwandte Themen: