hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Gemeinsame Veröffentlichung Ideenpapier vom BMVg Abteilung CIT, sowie Bitkom e.V. und BDSV e.V.

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Berlin, 24.10.2019 – Auf Initiative der Leitung BMVg vom Juni 2017 ist der strukturierte Dialog zwischen dem BMVg und dem Bundesverband der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie (BDSV) zum Strategischen Industriedialog weiterentwickelt worden. Dessen Kern besteht aus sechs Gesprächskreisen. Der Gesprächskreis 4 „Innovation Cyber/IT“, wird von Seiten der Industrie gleichberechtigt durch den Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) und BDSV betreut, wobei die industrielle Leitung vom Bitkom gestellt wird. Von Seiten des BMVg erfolgt die Leitung des Gesprächskreises 4 durch den Abteilungsleiter CIT.

Auf Fachebene hat der Gesprächskreis 4 für den nachgelagerten Expertenkreis 2 einen Ideenaustausch zum Thema „Nationale Schlüsseltechnologien und -fähigkeiten für Entwicklung, Realisierung und Lebenszyklusunterstützung vertrauenswürdiger IT der Bundeswehr“ (Kurzform: „Vertrauenswürdige IT“) mandatiert.

Die Rahmenbedingungen dieses Ideenaustausches sind die eines offenen und unverbindlichen Dialoges, der sich außerhalb konkreter Beschaffungsabsichten befindet und keine als Verschlusssache oder kommerziell-vertraulich eingestuften Informationen behandelt.

Unter dieser Maßgabe ist gemeinsam von BDSV, Bitkom und BMVg ein Ideenpapier verfasst worden, das einen Beitrag zur Konkretisierung des Diskussionsprozesseses darstellt und eine unverbindliche Grundlage zur Anregung weiterer Schritte bildet. Das Ideenpapier befasst sich mit dem für den GB BMVg relevanten Aspekten. Darüber hinaus gehende Gesichtspunkte wären in einem ressortübergreifenden Ansatz weiter zu verfolgen.

Das Ideenpapier „Vertrauenswürdige IT ist ein Element der Digitalen Souveränität der Bundeswehr“ finden Sie hier.

Verwandte Themen: