hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Kiellegung der ersten Fregatte Klasse 125 bei Blohm + Voss

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Fregatte-125-Artists-Impression 

In Anwesenheit von zahlreichen Gästen und Vertretern aus Politik, Verteidigung und Industrie sowie der Belegschaft von Blohm + Voss fand am 2. November 2011 im Baudock 12 der Hamburger Werft die Kiellegung der ersten Fregatte der Klasse 125 (F125) statt. Zu dem Festakt eingeladen hatte die Arbeitsgemeinschaft F125 (ARGE F125). Sie besteht aus der ThyssenKrupp Marine Systems AG, welche die Blohm + Voss Naval GmbH mit der Abwicklung beauftragt hat, sowie der Friedrich Lürssen Werft GmbH & Co.

 

Nach dreijähriger Konstruktions- und Managementphase sowie sechs Monate nach dem Fertigungsbeginn der ersten Sektion wurde mit dem feierlichen Auslegen des ersten Rumpfabschnittes der Bau der ersten Fregatte der Klasse 125 planmäßig fortgesetzt. Mit der Realisierung des Fregattenprogramms F125 wird die deutsche Schiffbauindustrie weiterhin ihre Innovations- und Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Die Fregatten der Klasse 125 zählen aufgrund ihrer Konstruktion und Ausstattung für Einsätze im Rahmen der Bündnisverteidigung und Krisenprävention sowie für humanitäre Rettungsmissionen, Terrorismusbekämpfung und Abwehr asymmetrischer Bedrohungen mit zu den modernsten Fregatten der Welt. Neben dieser herausragenden Missionsflexibilität zeichnet sich die Klasse 125 durch ein neuartiges Besatzungskonzept und die konsequente technische Umsetzung des Prinzips der Intensivnutzbarkeit aus, um trotz erheblich reduzierter Mannschaftsstärke eine deutliche Verlängerung der bislang für Fregatten möglichen Einsatzdauer zu ermöglichen.

Der im Juni 2007 geschlossene Bauvertrag sieht die Fertigung von insgesamt vier Fregatten der Klasse 125 vor, die die ARGE F125 vertragsgemäß zwischen dem Frühjahr 2016 und 2018 abliefern wird. Das Fregattenprogramm der Deutschen Marine ist ein wichtiger Beitrag, um die für die Innovationsfähigkeit unverzichtbaren Kompetenzen des deutschen Marineschiffbaus und seiner Zuliefererbetriebe zu erhalten sowie die Arbeitsplätze in einer der deutschen Schlüsselindustrien zu sichern.

Hauptdaten der F125:

Länge: 149m
Breite:18m
Höchstgeschwindigkeit:  >26kn
Verdrängung: ca. 7.000t
Besatzung: max. 190 Personen (davon bis zu 120 Personen Stammbesatzung)

Kanten-Kiellegungssektion-Fregatte-125

Verwandte Themen: