hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Rekrutinnen und Rekruten legen am Jahrestag des Deutschen Widerstands am 20. Juli ihr Gelöbnis ab

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Berlin, 20. Juli 2021 – Auch in diesem Jahr werden am 20. Juli – wenn auch mit Blick auf die besonderen Umstände der Covid19-Pandemie in reduzierter Form – 101 Rekrutinnen und Rekruten der Bundeswehr bei einem feierlichen Appell im Berliner Bendlerblock ihr Gelöbnis ablegen. Ab 17 Uhr erfolgt eine Live-Übertragung aus dem Bendlerblock auf phoenix. Die Heimatverbände der Soldatinnen und Soldaten sind das Wachbataillon beim Bundesministerium der Verteidigung aus Berlin, das Logistikbataillon 171 aus Burg, das Logistikbataillon 172 aus Beelitz und die Schule für Feldjäger und Stabsdienst der Bundeswehr. Die Gelöbnisansprache hält die Bundesministerin der Verteidigung, Annegret Kramp-Karrenbauer. Als Ehrengast spricht der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster.

Die Soldatinnen und Soldaten werden öffentlich geloben und schwören, “der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen”.  Das Wachbataillon beim Bundesministerium der Verteidigung führt das Feierliche Gelöbnis unter Leitung von Oberstleutnant Kai Beinke durch. Das Musikkorps der  Bundeswehr unter Leitung von Oberstleutnant Christoph Scheibling begleitet dasGelöbnis musikalisch.

Quelle Bundesministerium der Verteidigung Leitungsstab Presse

Verwandte Themen: