hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Rodin Lyasoff wird neuer Leiter von A³

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Toulouse, 11. Oktober 2016 – Die Airbus Group (Börsenkürzel: AIR) hat Rodin Lyasoff zum Chief Executive Officer von A³, dem Innovationszentrum der Airbus Group im Silicon Valley, ernannt. Er tritt die Nachfolge von Paul Eremenko an, der die Funktion des Chief Technology Officer der Airbus Group übernommen hat. Er tritt sein neues Amt mit sofortiger Wirkung an.

Lyasoff war zuvor Projektleiter bei A³ und gehört dem Innovationszentrum seit September 2015 an. Als ausgewiesener Spezialist für Technologien wie autonome Flugsysteme, Flugsteuerungen, Software, Systeme und Simulation war Lyasoff in zahlreichen UAV-Programmen als leitender Ingenieur im Bereich Steuerungen und Software tätig. Unter anderem arbeitete er bei Rockwell Collins an dem taktischen unbemannten Luftfahrzeug AAI Shadow und dem NASA-Marsflugdemonstrator. Er war einer der ersten Mitarbeiter von Zee.Aero und wirkte bei Airware an der Auslegung und Umsetzung einer Betriebssystemplattform für den kommerziellen Drohnenverkehr mit.

„Das Silicon Valley ist ein Impulszentrum der Luft-und Raumfahrtindustrie und beherbergt eine Vielzahl fähiger kreativer Köpfe, die mit ihrem Erfindergeist die Zukunft der Mobilität vorantreiben. Da Paul Eremenko, Gründungs-CEO von A³, rasch zum CTO der Airbus Group aufgestiegen ist, war Rodin Lyasoff die klare Wahl, um die weitere Entwicklung und die vielversprechende Arbeit des A³-Innovationszentrums im Silicon Valley fortzusetzen”, sagte Tom Enders, Chief Executive Officer der Airbus Group. „Mit seiner umfangreichen Führungserfahrung bei hoch innovativen Drohnen-und UAV-Programmen ist Rodin Lyasoff in besonderem Maße qualifiziert, ein temporeiches Arbeitsumfeld zu leiten, in dem die Lösung schwieriger Probleme tagtäglich Chancen und Herausforderungen bietet. Zudem erwarte ich, dass er neue Vorhaben für A³ prüft, auf den Weg bringt und die Projekte des Innovationszentrums rasch und entschieden vorantreibt.“

Die Mission von A³ ist es, die Arbeitsweise der Airbus Group und der gesamten Luft- und Raumfahrtindustrie zu revolutionieren. Das Hauptaugenmerk der Organisation liegt auf Projekten, die in einem agilen, von Transparenz und Offenheit geprägten Arbeitsumfeld entwickelt werden, und deren letztendliches Ziel es ist, Produkte auf den Markt zu bringen.

© www.airbusgroup.com

Verwandte Themen: