hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Safran Helicopter Engines verlängert Vertrag mit RUAG

Advertisement
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Thun, 11.06.2020 – RUAG und Safran Helicopter Engines haben ihren Vertrag für den Unterhalt an den Treibstoff-Kontrolleinheiten des Makila-Triebwerks, der den Helikoptertypen Super Puma antreibt, bis 2021 verlängert. Enge Partnerschaften mit Erstausrüstern wie Safran Helicopter Engines ermöglichen RUAG eine stete Verfügbarkeit von Ressourcen, um qualitativ hochwertige Dienstleistungen zu erbringen und somit die Leistungsfähigkeit von Helikoptern sicherzustellen.

RUAG Makila web

Foto © RUAG

RUAG führt regelmäßig Wartungsarbeiten am Helikoptertypen Super Puma und dessen Komponenten durch. Zu den Kunden zählen nebst der Schweizer Luftwaffe auch ausländische militärische Einheiten und zivile Auftrag-geber. Der Antrieb des zweimotorigen Super Pumas: die Makila 1A1, produziert von Safran Helicopter Engines, dem weltweit führenden Hersteller von Helikoptertriebwerken. Das Unternehmen bietet die weltweit größte Auswahl an Helikopter-Wellenleistungstriebwerken und zählt mehr als 2.500 Kunden in 155 Ländern.

Um die Zuverlässigkeit der Motoren zu gewährleisten, bedarf es regelmäßiger Unterhaltsarbeiten. RUAG ist einer der weltweit führenden Serviceprovider für den Helikoptertypen Super Puma. Mit über 60 Jahren Erfahrung leistet RUAG einen wertvollen Beitrag zur Sicherheit und Leistungssteigerung ausgewählter ziviler und militärischer Helikopter.  Die enge Zusammenarbeit zwischen RUAG und Safran Helicopter Engines besteht seit vielen Jahren. Als Original Equipment Manufacturer (OEM) approved Service Center übernimmt der RUAG-Standort Lodrino regelmäßig Wartungsarbeiten an Treibstoff-Kontrolleinheiten (Fuel Control Units) der Makila 1A1 Motoren. Der Vertrag zwischen dem Triebwerkhersteller und RUAG wurde nun für das bestehende und das kommende Jahr 2021 verlängert. RUAG pflegt enge und langjährige Beziehungen zu verschiedenen OEMs.

Dadurch garantiert RUAG eine stete Verfügbarkeit von Ressourcen, um qualitativ hochwertige Dienstleistungen zu erbringen. «Wir schätzen die zu-verlässige und transparente Zusammenarbeit mit Safran Helicopter Engines», erläutert Max Grob, Business Development Manager Propeller Aircraft & UAV, RUAG AG. «Solche Partnerschaften tragen dazu bei, dass wir unser Know-how stetig weiter ausbauen und unsere Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit gegenüber der Schweizer Luftwaffe und weiteren Kunden sicherstellen können».

Weitere Informationen unter  www.ruag.com

 

Verwandte Themen: