hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Auftragserfolg: Rheinmetall versorgt die kanadische Navy über die nächsten 30 Jahre mit Täuschkörpermunition

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Rheinmetall TauuschkoerpermunitionDüsseldorf, 14. Juli 2016 – Rheinmetall hat während der CANSEC-Messe in Ottawa (Mai 2016) mit der kanadischen Regierung und dem Munitionsfertigungslieferanten GD-OTS einen bedeutenden Lizenzfertigungsauftrag über Nebelmunition für die kanadische Marine unterzeichnet. Der Vertrag beinhaltet die Lieferung von Kernkomponenten der Täuschkörpermunition Omnitrap durch Rheinmetall für die nächsten 30 Jahre. 

Das Auftragsvolumen über diese Laufzeit kann einen mittleren zweistelligen MioEUR-Betrag erreichen. 
Die Endfertigung der Munition erfolgt in Kanada beim Lizenznehmer General Dynamics Ordnance and Tactical Systems Canada (GD-OTS Canada) in dessen Werk in Repentigny, Quebec. Rheinmetall wird den Aufbau der Montagelinien bei GD-OTS Canada technisch begleiten. Als Einstieg in dieses langfristige Lieferprogramm konnte Rheinmetall im zweiten Quartal 2016 bereits einen Auftragswert von 2,5 MioEUR verbuchen.

Im Jahr 2009 war Rheinmetall mit der Ausrüstung zwölf kanadischer Fregatten der Halifax Klasse mit dem Raketenabwehrsystem MASS (Multi Ammunition Softkill System) beauftragt worden. Das automatisierte Täuschkörpersystem MASS bietet einzigartigen Schutz gegen moderne Anti-Schiffsraketen. Es kann auf allen Schiffstypen installiert, in bestehende Führungs- und Waffeneinsatzsysteme integriert oder als eigenständiges System betrieben werden. Weltweit haben sich bereits Marinekräfte in 13 Ländern für MASS entschieden. In Kanada wurde inzwischen ein Großteil der Fregatten mit den MASS-Systemen und einer Basisversorgung der Täuschkörpermunition Omnitrap und MASS-Dueras bestückt. Im Rahmen der langfristigen Sicherstellung der Munitionsversorgung dieser Werfer hatte die kanadische Regierung bereits 2015 über den Munitionshersteller GD-OTS bei Rheinmetall 2450 Täuschkörper zur Abwehr von Anti-Schiffsraketen bestellt. Nach dieser ersten Phase ist mit dem nun abgeschlossenen Lizenzfertigungsauftrag der Einstieg in die zweite Phase der Munitionsversorgung erfolgt.

Dieser neue Lizenzvertrag ist die Fortsetzung der bereits seit vielen Jahren bestehenden erfolgreichen Geschäftsbeziehungen zwischen der kanadischen Regierung, vertreten durch Public Service Procurement Canada, General Dynamics Ordnance and Tactical Systems Canada als dem größten Munitionshersteller Kanadas sowie Rheinmetall. GD-OTS Canada fertigt bereits in Rheinmetall-Lizenz 40mm Granaten der Typen LV und HV sowie Fallschirm-Beleuchtungsraketen für die kanadischen Landstreitkräfte.

www.rheinmetall-defence.com

 

Verwandte Themen:

Einen Kommentar abschicken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert