hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

FFG gewinnt Ausschreibung über die Lieferung geschützter Unterstützungsfahrzeuge nach Norwegen

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Advertisement
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Flensburg, 30. Mai 2018 – Die Norwegische Beschaffungsbehörde Norwegian Defense Material Agency (NDMA) hat sich für die FFG Flensburger Fahrzeugbau Gesellschaft mbH (FFG) als Lieferanten einer neuen Generation geschützter Unterstützungsfahrzeuge entschieden. Neben der Entwicklung und dem Bau des neuen ACSV (Armoured Combat Support Vehicle) umfasst der Vertrag auch die Lieferung von Antriebs- und Schutzpaketen für die weiterhin in der Nutzung stehenden norwegischen M577 Gefechtsstandfahrzeuge sowie Fahrzeuge aus der M113-Familie. Diese Modernisierungslösungen nutzen die bewährten G4-Powerpacks, mit denen die Flensburger in den Bereichen Entwicklung und Integration von Schutzlösungen für militärische Fahrzeuge bereits über umfangreiche Erfahrungen verfügen.

FFG ASCSV

ACSV in Transport-Variante, mit 10-Fuß-ISO-Standardcontainer. © FFG Flensburger Fahrzeugbau Gesellschaft mbH

Die gewonnene Ausschreibung unterstreicht zum wiederholten Male das Vertrauen des Norwegischen Partners in die Fähigkeiten des Systemhauses FFG, mit dem bereits mehrere Aufträge erfolgreich realisiert werden konnten. Um die Industrie der Auftraggebernation an der Wertschöpfung des Projekts zu beteiligen, bindet die FFG auch Norwegische Unternehmen in die Projektdurchführung mit ein.

Mit dem ACSV bietet die FFG eine vielseitig nutzbare, kettengetriebene Fahrzeugplattform an, die sowohl mit geschlossener Wanne als auch in einer offenen Variante als Transportfahrzeug erhältlich ist. Eine flexibel gestaltete Ladefläche und integrierte Containeraufnahmen prädestinieren das Fahrzeug als Träger für containerbasierte Rüstsätze, z.B. für Nahbereich-Luftabwehr, Radaranwendungen oder elektronische Kampfführung. Die geschlossene Variante verfügt über einen großen, effizient geschützten und flexibel nutzbaren Innenraum, der sich ideal als Plattform für Mannschaftstransporter, Führungs- oder Ambulanzfahrzeuge eignet.

Der ACSV basiert technisch auf dem ebenfalls von der FFG eigenentwickelten PMMC G5, der seine Leistungsfähigkeit bereits unter härtesten Bedingungen, unter anderem während umfangreicher Tests in der Wüste und im Tiefschnee, unter Beweis gestellt hat. Auch dieser vereint hervorragende Mobilität mit einem maximalen Schutz für Mannschaft und Ausrüstung.

Am Stand K658 in Halle 6 der Eurosatory können Sie den PMMC G5 sowie den innovativen, in Pionierpanzer-Konfiguration ausgestellten WiSENT 2 besichtigen und sich über unsere Produkte und Dienstleistungen informieren.

© www.ffg-flensburg.de

Verwandte Themen: