hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Stefan Gesmann zum neuen Geschäftsführer der Panavia Aircraft GmbH ernannt

Advertisement
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Hallbergmoos, 29. Mai 2021 – Die Gesellschafter des Tornado-Konsortiums haben Herrn Stefan Gesmann mit Wirkung zum 1. Juni 2021 zum neuen Geschäftsführer der Panavia Aircraft GmbH ernannt. Gesmann ersetzt Volker Paltzo, der nach zwei erfolgreichen Jahren als Panavia Geschäftsführer Ende Mai wieder zurück zu Airbus wechselt. Stefan Gesmann kommt von Airbus Defence and Space GmbH, wo er die Position des Head of System Support Services innehatte, was u.a. die technische Leitung und Integration der Services Engineering Solutions für verschiedene Flugzeugplattformen (z.B. A400M, Eurofighter Typhoon, Tornado, MRTT, C-295) umfasste.

Stefan Gesmann Foto 2021

Foto c/o picture Airbus Defence & Space

Herr Gesmann vertrat Airbus sowohl im deutschen als auch im europäischen Verband der Luft- und Raumfahrtindustrie und sammelte über 20 Jahre Erfahrung in führenden Positionen innerhalb der Luftfahrtindustrie. In Bezug auf die Anzahl der gebauten und ausgelieferten Flugzeuge ist das Tornadoprogramm Europas größtes Kooperationsprogramm für Militärflugzeuge. Fast 1000 Flugzeuge wurden an die Luftstreitkräfte Deutschlands, Italiens, Großbritanniens und des Königreichs Saudi-Arabien ausgeliefert.

Die Panavia Aircraft GmbH mit Sitz in der Nähe von München ist die tri-nationale Managementfirma für das Tornadoprogramm. Gesellschafter sind Airbus Defence and Space GmbH aus Deutschland, BAE Systems plc aus Großbritannien und Leonardo S.p.A. aus Italien.

Mehr dazu unter  www.panavia.de

Verwandte Themen: