hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Erste Installation von TIOS+ auf Boeing 737 MAX 8 Lieferung an ein Completion Center bis Ende 2018

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Hamburg, 28. Mai 2018 – Die Lufthansa Technik AG hat einen Vertrag über die Entwicklung und Lieferung ihres neuen TIOS+ Radoms (Three-In-One-Solution) abgeschlossen. Der Kunde, ein renommiertes Ausstattungszentrum (Completion Center) für VIP-Flugzeuge, ist der erste Käufer, der die neue Radomtechnologie erhält. Das Radom wird auf einer Boeing 737 MAX 8 installiert.

TIOS+ ist ein Produkt des Geschäftsbereichs Original Equipment Innovation (OEI), der sich der Entwicklung und Herstellung eigener innovativer Kabinenprodukte widmet. Der Kunde erhält bis Ende 2018 die erste Lieferung des TIOS+.

TIOS+ ist ein Tri-Band-Antennensystem (L-Band, Ku-Band und Ka-Band). Es ist als elegante und kraftstoffsparende Lösung für die Montage auf dem Seitenleitwerk von Boeing 737-Flugzeugen konzipiert. Fast 20 Jahre nach der Einführung des populären TIOS-Radoms.

BBJ TIOS Lufthansa Technik AG

(Two-In-One-Solution) konnte Lufthansa Technik das System für die Nutzung des Ka-Bandes weiterentwickeln. Innerhalb von nur sechs Monaten hat Lufthansa Technik dieses Produkt entwickelt und eine eigene Fertigung in Hamburg aufgebaut.

Das Unternehmen nutzt dabei seine langjährige Erfahrung mit Strukturen aus Faserverbundwerkstoff in der Reparatur von Radomen: Der Bereich ARC® (Airframe-Related Components) des Unternehmens in Hamburg ist ein Spezialist für Verbundwerkstoffe und verfügt über alle notwendigen Voraussetzungen. Neben eigenen Produktionseinrichtungen wie Autoklav, Robotersystemen und Kühllagern für das Material verfügt der Bereich ARC über hochqualifiziertes und erfahrenes Personal. Das Team ist in der Lage, Radome der verschiedensten Art für die Installation auf dem Seitenleitwerk (tail-mounted) oder dem Rumpf (fuselage-mounted) herzustellen. TIOS+ ist dabei nur eines der Produkte, das durch den Bereich Airframe-Related Components produziert wird. Ein weiteres durch die Abteilung entwickeltes Radom-Produkt wurde 2017 bereits ausgeliefert. Die zukünftige Entwicklung zielt auf die Anpassung von TIOS+ an die Flugzeugtypen Boeing 737 MAX 7 und 737 MAX 9.

Der Lufthansa Technik Konzern ist mit rund 35 Tochter- und Beteiligungsunternehmen einer der weltweit führenden Anbieter flugzeugtechnischer Dienstleistungen. Mehr als 25.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für den international zertifizierten Instandhaltungs-, Herstellungs- und Entwicklungsbetrieb tätig. Das Angebot von Lufthansa Technik umfasst das gesamte Service-Spektrum für Verkehrs- und VIP-/Special Mission-Flugzeuge, Triebwerke, Komponenten und Fahrwerke in den Bereichen digitale Flottenbetreuung, Wartung, Reparatur, Überholung, Modifikation, Ausstattung und Umrüstung sowie die Herstellung von innovativen Kabinenprodukten.

© www.lufthansa-technik.de

Verwandte Themen: