hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

HENSOLDT bringt neues luftgestütztes Überwachungsradar auf den Markt

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

München, 26. Februar 2018 – Das führende, unabhängige Sensorhaus HENSOLDT entwickelt ein innovatives luftgestütztes Mehrzweck-Überwachungsradar, das dem Militär und Grenzschutz ein bis dato unerreichtes Situationsbewusstsein sichert und extrem kurze Reaktionszeiten ermöglicht. Das softwaredefinierte Radar PrecISRTM (abgeleitet vom englischen „precise“ (präzise) und ausgesprochen als „priˈsaiser“) übersetzt die neuesten technologischen Errungenschaften im Bereich aktiver Gruppenantennen und digitaler Empfänger in einen skalierbaren Hochleistungssensor, der an Bord von Hubschraubern, Drohnen und Starrflügel-Missionsflugzeugen installiert werden kann. Seine extreme Präzision und Zielerfassungsgenauigkeit machen das System zum gefragten Sensor für die weiträumige Überwachung von Meeres- und Küstengebieten zum Schutz vor Piraten, Schwarzhändlern oder Eindringlingen.

PrecISR 16zu9

„HENSOLDT verfügt über jahrzehntelange Erfahrung mit luft- und weltraumgestützten Radaren“, erklärt HENSOLDT-CEO Thomas Müller. „So können wir unser umfassendes Radar-Knowhow in innovative Produkte einbringen, die den Verteidigungs- und Sicherheitskräften mehr und bessere Informationen bei der Bekämpfung von Gefahren für die Sicherheit und das Wohl der Menschen verschaffen.“

Dank seiner softwaredefinierten Radarmodi und der elektronischen Strahlschwenkung, kann der PrecISR mehrere Aufgaben quasi gleichzeitig erfüllen. Er ortet, verfolgt und klassifiziert Tausende Objekte und findet so buchstäblich die „Nadel im Heuhaufen“. Aufgrund seiner kompakten Bauform und der Tatsache, dass sich alle stromaufnehmenden PrecISR-Teile im Inneren der Flugzeugzelle befinden, ist die Integration in eine fliegende Plattform erheblich einfacher als bei anderen Radaren. Der PrecISR befindet sich in einem fortgeschrittenen Entwicklungsstadium, der so genannten Full-Scale-Development-Phase. Ein voll funktionsfähiger und für den Flugbetrieb geeigneter Demonstrator soll in ungefähr einem Jahr, das erste Seriengerät im Jahr 2020 fertig sein.

© www.hensoldt.net

Verwandte Themen: