hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

HENSOLDT schließt langfristigen Rahmenvertrag über luftgestütztes Selbstschutzsystem AMPS mit Airbus Helicopters

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Advertisement
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Taufkirchen, 15. März 2019 – Ende 2018 haben HENSOLDT und Airbus Helicopters einen Rahmenvertrag über das luftgestützte Selbstschutzsystem AMPS (Airborne Missile Protection System) geschlossen. Der Vertrag hat zunächst eine Laufzeit von zehn Jahren ohne eine vereinbarte Mindestabnahmemenge. Nun ist bereits der erste Auftrag eingegangen.

AMPS H145M Laupheim JohannesHeyn 0145 klein

Synergien: HENSOLDT und Airbus Helicopters arbeiten beim Schutz von Hubschraubern (im Bild H145 mit Sensorkopf im Bug sichtbar) enger zusammen. / © Bundeswehr / Johannes Heyn

HENSOLDT wird 2019/2020 insgesamt 20 AMPS Komplettsysteme für den militärischen Mehrzweckhubschrauber H145M liefern. „Dieser Rahmenvertrag erlaubt uns, für alle Airbus Helicopters Plattformen unser luftgestütztes Selbstschutzsystem zu liefern, ohne vorher ein Angebot erstellen zu müssen. Das reduziert den administrativen Aufwand zwischen den ehemaligen Schwesterunternehmen erheblich und definiert einen klaren Rahmen zur Projektabwicklung“, erläutert Projektleiter Daniel Ehbauer von HENSOLDT.

HENSOLDT bietet derzeit AMPS in zwei Standardkonfigurationen für unterschiedliche Anwendungszwecke an. Die Zusammenstellung dieser Systeme und die Bestimmung der Anzahl der Sensoren kann der Kunde dabei nach eigenem Wunsch und Anwendungszweck durchführen. Standardkomponenten sind unter anderem MILDS (Missile Launch Detection System), MILDS Block 2 und ACDU (Advanced Control und Display Unit). Darüber hinaus sieht der Vertrag eine schrittweise Erweiterung über zusätzliche Ausstattung vor. Das heißt, der Vertrag schafft auch die Rahmenbedingungen zur Erweiterung der Systeme und Funktionalitäten. Da das System theoretisch auf allen Airbus Helicopters Plattformen eingesetzt werden kann, können somit erhebliche Synergieeffekte erzielt werden.

HENSOLDTs AMPS fliegt bereits auf den Airbus Helicopters Plattformen H225M und der H135M. Weiter wurde auf der H145M das AMPS-M Initialprojekt sehr erfolgreich durchgeführt. Nachdem die Leistung des Systems während weiterer Demo-Kampagnen unter Beweis gestellt wurde, wurden auch die ersten H145M Plattformen weiterer Endkunden mit dem AMPS erfolgreich ausgerüstet.

© www.hensoldt.net

Verwandte Themen: