hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Rheinmetall erhält Aufträge zur Herstellung von 40mm-Munition von zwei europäischen NATO-Staaten

Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Düsseldorf, 11.01.2023 – Zwei europäische NATO-Kunden haben mit dem Düsseldorfer Technologiekonzern Rheinmetall Verträge über die Lieferung von 40mm-Munition für die Streitkräfte beider Länder abgeschlossen. Der Gesamtwert der Verträge liegt bei über 30 MioEUR. Ein Kundenland entschied sich im Dezember 2022 für Rheinmetall als Hersteller von 40mm Munition der Varianten LV (low velocity) und HV (high velocity). Der Rahmenvertrag ist auf sieben Jahre angelegt und sieht eine Stückzahl von bis zu 300.000 Patronen vor. Der erste Abruf von ca. 75.000 Patronen hierzu ist bereits erfolgt.

40mm Symbolbild

Foto: MILpictures by Tom Weber

Im Rahmen eines separaten Vertrages erhält derselbe Kunde zudem bis zu ca. 45.000 programmierbare Patronen 40 mm x 53 HV HE-T ABM (High Velocity High Explosive-Tracer Airburst Munition), deren Auslieferung in der ersten Hälfte des Jahres 2024 erfolgen wird. Von derselben Munitionssorte erhält ein weiterer europäischer NATO-Kunde rund 10.000 Patronen, die vor allem zur Drohnenbekämpfung verwendet werden. Die Auslieferung erfolgt ab Mitte 2023.

Rheinmetall ist aufgrund seiner Kompetenz im Bereich moderner Munitionstechnologie ein wesentlicher Lieferant von Gefechtsmunition für europäische und NATO-Streitkräfte. Mit der jüngsten Beauftragung beider NATO-Staaten baut das Unternehmen seine strategische Position auf dem europäischen Markt weiter aus.

Alle Munitionssorten, die nun unter Vertrag genommen wurden, sind nach neuesten Standards entwickelt, qualifiziert und sind weltweit konkurrenzlos in Bezug auf Wirkung und Präzision. Der Konstruktionsstand beider Patronen entspricht vollständig den Anforderungen der Europäischen Verordnung zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH).

Mehr dazu unter www.rheinmetall.com

Verwandte Themen: